WWDC: Was Apple alles vorstellen könnte – Letzter Stand

Wenige Stunden trennen uns nur noch vom Start der Apple Entwickler Konferenz WWDC. Tim Cook und seine Crew wird einiges vorstellen, viel Soft aber auch einiges an Hardware.

Ich fasse den aktuellsten Stand der Gerüchteküche mal für euch zusammen und steigere damit eure und meine Vorfreude auf die Keynote.

iOS 6:

Apple wird iOS 6 zeigen. Das ist klar seit die WWDC Plakate in San Francisco hängen. Bisher ist aber noch recht wenig darüber bekannt was genau mit iOS 6 anders wird. Eventuell wird eine Mute Funktion für die Notifications einhalten mit welcher ihr die Benachrichtigungen ganz einfach deaktivieren könnt, etwas ähnliches hat die letzte Developer Preview von OS X Mountain Lion drin.

Facebook Integration in iOS 6:

Facebook wird endlich in iOS 6 integriert werden. Genau so wie das mit iOS 5 und Twitter passierte wird auch Facebook direkt im System verankert werden. Tim Cook sprach darüber an der D10 Konferenz vor 2 Wochen.

Apple Maps 3D:

Apple hat offenbar vor in Zukunft auf Google Maps zu verzichten und einen eigenen Karten Dienst in iOS zu integrieren. Bilder davon geistern schon einige Zeit durchs Netz und zeigen eine fotorealistische 3D Ansicht.

Nachdem Google vor einer Woche einen eigenen 3D Maps Dienst vorgestellt hat, könnte es aber auch sein, dass Apple beim Marktführer bleibt und die Einführung der eigenen Kartenapp verschiebt.

Neue Macs mit Ivy Bridge und USB 3:

Intels neueste Prozessorgeneration Ivy Bridge gehört in die Macs. Hier ist Apple eher spät mit der Implementation. Eventuell kommt zusätzlich zu Thunderbolt auch noch USB 3. Der Mac Pro soll offenbar doch noch ein Update erhalten und mit den aktuellsten Xenon Prozessoren ausgestattet werden.

MacBook Pro mit Retina Display:

In der Developer Preview von OS X Mountain Lion sind hochauflösende Icons drin. Das könnte auf ein Retina Display in den MacBook Pro’s schliessen lassen. Am Wochenende sind auch bereits die ersten Apps im Mac App Store mit hochaufgelösten Grafiken aufgetaucht, so das dieser Schritt sehr wahrscheinlich ist.

OS X Mountain Lion:

Die WWDC ist eine Entwicklermesse. Neben iOS 6 wird wahrscheinlich die finale Version von OS X 10.8 Mountain Lion vorgestellt werden. Mountain Lion bringt noch mal ein paar iOS Features auf den Desktop. Daneben wird die Sicherheit des Systems durch Gatekeeper erhöht und die Anbindung an den Mac App Store verstärkt.

Neue Versionen von iTunes, App und Mac App Stores:

Apple möchte offenbar die digitalen Stores vereinheitlichen und ihnen eine einheitliches Layout verpassen

Siri für iPad:

Längst überfällig dürfte Siri zusammen mit iOS 6 auf dem iPad Einzug halten. Das erste iPad wird davon wahrscheinlich ausgeschlossen sein.

Apple TV und SDK:

Schon länger ist klar, dass Apple an einem eigenen Fernseher arbeitet. Ob dieser schon zur WWDC gezeigt wird ist unklar. Wahrscheinlicher wird ein SDK Entwicklerkit für das Apple TV OS (welches iOS ist) bereitgestellt damit die Entwickler schon beginnen können für das Gerät Apps zu entwickeln. Der TV selber kommt dann wohl im Herbst.

iPhone 5:

Nein, nein und noch mal nein. Ich bin absolut sicher, dass Apple am Abend KEIN neues iPhone zeigen wird. Das iPhone 5 ist für Apple so wichtig, dass man dafür im Herbst ein eigenes Event veranstalten wird.

Selbst wenn nur die Hälfte davon kommt wird es Montag ein spannender Abend.

[ad#Google_Adsense_Media]