Samsung Galaxy S3: Lokale Suche aus Versehen entfernt – Neues Update bringt sie zurück

Gestern schrieb ich über Samsung welche mit einem Softwareupdate die lokale Suche seines Galaxy SIII Smartphones deaktiviert haben.

Das ganze ging zurück auf einen Streit mit Apple in den USA wo es, wie könnte es anders sein, um Patente ging.

Warum Samsung dann die Funktion gleich weltweit deaktiviert war mir schon gestern nicht klar, und inzwischen hat auch Samsung ein Einsehen. In England gab ein Unternehmenssprecher daher bekannt, dass dieses Versehen durch ein neuerliches Update korrigiert würde:

The most recent software upgrade for the Galaxy S III in the UK included the inadvertent removal of the universal search function. Samsung will provide the correct software upgrade within the next few days.

Wer das Update noch nicht auf sein Galaxy SIII gepushed bekam, wird wohl direkt die korrigierte Variante erhalten, welche nur Bugfixes bringt und keine Features deaktiviert.

Viel Lärm um nichts? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Samsung dabei ein Versehen passiert ist. Eher ist man sich der schädlichen PR eines solchen Manövers bewusst geworden und lässt es auf einen weiteren Streit mit Apple ankommen, zumal Apple die lokale Suche bisher nur in den USA reklamiert hat. (via Smartdroid)

Geek-Week Podcast #85: Sparrow, Apple und 1GBit Internet von Google
Office für Mac laut Microsoft mit Mountain Lion kompatibel