Streit bei Google um die Maps App für iOS

iOS 6 ist seid genau einer Woche verfügbar100 Millionen Downloads später hat Apple ein Karten Problem.

Die neue Karten App kommt nicht an Google Maps heran. Auch wenn die Grafik und Darstellung meiner Meinung nach schöner ist als in der alten Google App, ist die Qualität der Karten und vor allem der  Satellitenbilder noch schlecht.

Auch wenn sich Google Maps relativ einfach weiterhin nutzen lässt, fehlt bisher eine eigene Google Maps App für iOS 6.

Das liegt aber bisher nicht an Apple. Google hat diese App noch gar nicht bei Apple eingereicht. Reuters zitiert dazu Google VR Präsident Eric Schmidt:

“We have not done anything yet,” he said.

Das kommt offenbar daher, dass sich Google nicht einig ist was zu tun sei. Während das Google Maps Team seine Software auf allen Plattformen vertreten haben möchte, sperrt sich die Android Manschaft bei Google dagegen.
Sie argumentieren das sei eine ideale Gelegenheit Apple eins auszuwischen und Leute weg von iOS auf die Android Plattform zu bekommen.

 

Ich halte diese Argumentation für Quatsch. Niemand wird sein iPhone gegen ein Android Smartphone tauschen bloss weil Google Maps fehlt. Dazu gibt es schliesslich genügend Alternativen.
Trotzdem scheint dieser Streit eine Google Maps App für iOS momentan zu verhindern. Verständlicherweise ist Google nicht gerade erfreut das Apple seine Karten nicht mehr nutzt:

“We think it would have been better if they had kept ours. But what do I know?” Schmidt told a small group of reporters in Tokyo. “What were we going to do, force them not to change their mind? It’s their call.”

Trotzdem hoffe ich natürlich das unter dem Streit der beiden IT Firmen nicht am Schluss vor allem die Benutzer leiden.

 

Ausblick:

 

Die New York Times vermeldet heute in ihrem Tech Blog, dass man bei Google sehr wohl damit begonnen habe eine Google Maps App für iOS zu entwickeln. Diese soll sowohl auf dem iPhone wie auch auf dem iPad funktionieren und eine Kombination aus Google Maps und Google Earth werden. Zu haben sein soll das ganze Ende Jahr.

 

Wie schon öfter beschrieben sehe ich die Karten Zukunft bei Apple nicht so pessimistisch, Einerseits wird Apple Maps sicher noch besser werden, andererseits wird Google nicht um eine funktionierende, saubere Maps App für iOS herum kommen. Bis dann behelfe ich mir mit dem Safari Browser oder dann gleich einer echten Navisoftware wie diejenige von Navigon. Kann ich euch sehr empfehlen das Teil.

 

  • Daniel

    Bist du sicher das Google hier das Problem ist? nicht ender Apple, weil sie einfach die Maps app entfernt haben? Angeblich hätten Sie ja noch bis nächstes Jahr Lizenzen von Google Maps?! (Wozniak aussage)

    • http://www.iFrick.ch Jean-Claude Frick

      Natürlich hat Apple beschlossen ab iOS 6 auf Google Maps zu verzichten. Das ist eine Apple-eigene Entscheidung. Darum gehts hier aber nicht, sondern darum, dass sich Google intern nicht einig ist ob sie die Google Maps App auf iOS bringen wollen.

  • Pingback: Google soll morgen Street View für iOS Web App vorstellen » JCFRICKs Tech Blog()