iOS 6.1: Keine Möglichkeit mehr 3G zu deaktivieren

LTE Switch iOS 6.1_newKein iOS Update ohne Verschlechterungen.

Nachdem Apple gestern iOS 6.1 veröffentlicht hat, beklagen sich zahlreiche Benutzer über eine Veränderung in den Einstellungen des iPhone 5.

Durch das Update wurde in zahlreichen Ländern die LTE Unterstützung hinzugefügt. Dadurch ist es nun aber nicht mehr möglich 3G Datenverkehr zu deaktivieren um Strom zu sparen.

Man kann zwar LTE abstellen, aber das iPhone wird dann immer noch eine UMTS Datenverbindung aufbauen, was halt einiges an Batterieleistung frisst.

Vor dem Update war es möglich 3G zu deaktivieren und nur via EDGE/GRPS aufs Datennetz zuzugreifen. So konnte man deutlich Strom sparen.

Nun kann nur noch entweder die LTE Verbindung oder dann gleich das ganze Datennetz deaktiviert werden.

Frage mich schon warum Apple bei jedem Update irgendwas verändert was lieber nicht angefasst worden wäre.

[ad#Google_Adsense_Media]

14 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das darf doch nicht wahr sein. Ehrlich, Apple – *sichandenkopfgreif*

    Ich hatte eher gehofft, dass man endlich „nur 3G“ wählen kann bzw. E, 3G oder LTE selektiv kombinieren kann. Die ständigen Wechsel ins ohnehin unbrauchbare EDGE kann man sich sparen – dann lieber kurz gar kein Empfang! Ist für mich eines der Hauptdefizite von iOS.

      • Du hast mich falsch verstanden: Ich will natürlich möglichst dauernden Empfang eines schnellen Netzes, d.h. entweder 3G oder dann lieber (kurz!) gar nichts und die 3G-Lücke einfach aushalten. Wenn ich ein iPhone5 hätte, würde ich es so einstellen, dass einfach nur 3G und LTE aktiv sind – EDGE ist dermassen lahm, dass man’s auch grad weglassen kann.

  2. Bei iPhones ohne LTE (z.B. 4S) scheint die 3G Einstellung aber auch nach dem Upgrade noch vorhanden zu sein.
    Korrektur: Ah du schreibst ja auch direkt vom iPhone 5, Sorry.

    • Wenn Du eine 3G Datenverbindung hast und Dein iPhone sagen wir mal alle 15 Minuten Mails runterlädt, dann saugt das massiv am Akku. Wenn das Phone aber nur per Edge ab und zu Mails checkt hält es viel länger durch.
      Meistens hat man das Display ja nicht ständig an, wohingegen die Datenverbindung immer online ist.

      • Mails sind jetzt in der Regel, sofern du keine Filme als Anhang hast, nicht so trafficintensiv. Hier könnte man sogar argumentieren, dass Edge deutlich stromintensiver ist, weil es für die gleiche Datenmenge länger an sein muss.

    • Du hast Ahnung, Energiefresser Nr.1 bei Smartphone ist 3G, kein WLAN, kein GPS und kein Display… das Display wir mit LEDs hinterleuchtet die brauchen kein Strom, dagegen braucht eine Antenne die ein paar meter zum nächsten Turm funken muss viel mehr Leistung 😉

  3. Bei Telekom Nutzern war der Knopf ja ohnehin nicht da. Nur dieser dämliche LTE Schalter… hatte ihn per Betreiberlogowechsel(-Bug) zum 3G Schalter umwandeln können, aber das geht nun auch nicht mehr. Jetzt kann ich das Handy nach 8 Stunden Benutzung laden und habe nie mehr als 3 Balken Empfang. Danke dafür! Ach und danke nochmal für diese krassen Features in 6.1.. der Hammer!

  4. Übrigens noch einmal zu meiner Behauptung, dass das Display der Hauptenergiefresser ist:

    Beim iPhone 4S hat der Akku ungefähr eine Kapazität von 5,2 WH, während das Display ungefähr eine Leistungsaufnahme von 0,5 Watt hat.

    Wenn wir jetzt ausschließlich das Display rechnen und jegliche Verluste weglassen, selbst dann kommen wir mit diesen beiden Faktoren auf eine Laufzeit von ungefähr 11 Stunden.
    Nur!
    Dann kann mir keiner erzählen, dass 3G so dermaßen stromintensiv ist. Apple gibt, wieder beim 4S, eine 3G-Laufzeit von ca. 9 Stunden an. Selbst bei dieser ganz groben Rechnung reduziert das 3G-Modul gerade mal um 2 Stunden.
    Und wie gesagt, hier ist noch nicht die CPU und sonstiges eingerechnet.

Kommentar verfassen