Test Samsung Galaxy Note 7: Iris Scan, wasserdicht, ab 2.9. erhältlich

Galaxy Note 7 S Pen Blue Coral

Samsung hat heute das Galaxy Note 7 Phablet vorgestellt.

Die Galaxy Note Reihe gibt es seit Oktober 2011. Damals war das erste Note mit 5.3″ riesig und begründete den Boom der grossen Smartphones, auch Phablets genannt.

Mit dem Galaxy Note 7 überspringt Samsung die “6” in der Modellreihe und gleicht damit die Zahl ans Galaxy S7 an, welches im Frühling vorgestellt wurde. Vom Galaxy S7 gibt es denn auch einige Dinge welche nun auch im Note 7 verfügbar sind:

Das Note 7 ist nach IP68 wasserdicht. Der S Pen kann sogar auf dem nassen Bildschirm verwendet werden, was praktisch ist. Dazu passt auch die verbesserte Notizfunktion welche es euch erlaubt direkt auf dem Bildschirm eine Notiz zu erstellen, ohne das Note dafür aktivieren zu müssen.

Galaxy Note 7 AOD Display Note

Diese Notiz bleibt dann auf dem AOD (Always On Display) stehen womit das Galaxy Note 7 zum Notizblock wird.

Das wichtigste Feature des Galaxy Note ist natürlich der S Pen. Der Stift war schon immer das Alleinstellungsmerkmal des Galaxy Note.

Beim Note 7 wurden die Funktionen des S Pen noch einmal erweitert. Die Air View Funktionen erlauben neu:

  • Translate: Damit könnt ihr einfach einen Text markieren und diesen dann per Google Translate übersetzen lassen. Leider klappt das aktuell nur Wort für Wort, hier muss Samsung nachbessern.
  • GIF Animationen: Einfach einen Bereich des Bildschirms markieren und daraus wird ein animiertes GIF erstellt. Praktisch um zum Beispiel Videosequenzen in GIF Bilder umzuwandeln
  • Glance: Mit dem Stift eine App wegwischen und eine neue Starten. Damit wird Multitasking noch etwas einfacher

Gab es bei den Vorgängermodellen eine Vielzahl von Apps welche den Stift unterstützten, dampft Samsung diese nun in der neuen App Samsung Notes zusammen. Ihr braucht also nur noch diese eine App um den Stift sinnvoll einzusetzen.

Leider bietet Samsung Note bisher keinen Export zu OneNote oder Evernote an, ich hoffe das dies noch nachgerüstet wird.

Galaxy Note 7 Water S Pen on Screen

Das Galaxy Note 7 verfügt über einen Iris Scanner. Damit könnt ihr das gerät mit euren Augen entsperren. Klappte in einem kurzen Test problemlos und funktioniert auch für Brillenträger. Ist besonders praktisch wenn eure Finger feucht sind und der Fingerabdruckscanner daher nicht funktioniert.

Überhaupt wird die Sicherheit beim Note 7 gross geschrieben. Neu gibt es die Funktion “Secure Folder” mit welcher ihr euch einen Ordner anlegen könnt, dessen Inhalt dann per Passwort gesichert ist. Egal ob Apps, Bilder oder andere Multimediainhalte, nur ihr könnt darauf zugreifen.

Das Galaxy Note 7 unterstützt als eines der ersten Smartphones HDR-Videostreaming. Falls Apps wie Netflix oder Youtube das Format unterstützen soll die Farbwiedergabe damit besser aussehen.

Galaxy Note 7 vs Galaxy S7 Edge

Die Kamera des Note 7 ist mit derjenigen des Galaxy S7 (Edge) identisch. Samsung hat aber die Kamera UI überarbeitet und für die Bedienung mit einer Hand optimiert. So könnt ihr nun per Wischgeste zwischen der Front und der Back Kamera sowie zwischen den einzelnen Kameramodi hin und her schalten. Die Qualität der Kamera ist ja schon vom S7 bekannt und dürfte höchsten Ansprüchen genügen.

Im Unterschied zum Note 5 vom letzten Jahr steht die Kamera das Note 7 fast nicht mehr aus dem Gehäuse heraus:

Galaxy Note 7 Kamera vs Galaxy Note 5

Das Note 7 bekommt einen MicroSD Slot womit der interne Speicher erweitert werden kann. Es unterstützt natürlich Fast Charge und Wireless Fast Charge.

Ähnlich wie beim Galaxy S7 Edge gibt es auch beim Note einen Edge Screen welcher genau die gleichen Features bietet in meinen Augen aber vor allem schön aussieht ohne wirklich viel zu bringen.

Das Galaxy Note 7 kommt in den Farben Black Onyx, Silver Titanium und Blue Coral. Die blaue Variante finde ich besonders gelungen

Galaxy Note 7 Colors

Das Note 7 verfügt über 64GB Speicher welcher sich durch MicroSD Karten erweitern lässt. Das Samsung gleich von Anfang an 64GB Speicher einbaut ist erfreulich, schliesslich handelt es sich beim Note 7 auch um ein Multimedia-Smartphone.

Etwas enttäuscht bin ich vom Akku welcher mit “nur” 3500 mAh daher kommt. Damit liegt der Akku des Note 7 unter den 3600mAh des Galaxy S7 Edge. Bin gespannt wie lange die Laufzeiten des Note 7 sein werden. Ein ausführlicher Praxistest folgt in den nächsten Wochen.

Galaxy Note 7 Blue back S Pen

Das Note 7 wechselt vom Micro-USB zum neuere USB Typ C Anschluss. Damit kann das Kabel nicht mehr verkehrt herum eingesteckt werden und die Datenrate zum Übertragen von Bildern oder Filmen ist deutlich höher.

Gleichzeitig mit dem Galaxy Note 7 kommt auch eine neue Version der Gear VR Brille. Diese ist nun innen und aussen schwarz und verfügt über den USB Typ C Stecker. Auch der Sichtwinkel wurde von 90° auf 110° vergrössert.

Das Samsung Galaxy Note 7 kann ab heute Abend vorbestellt werden und kommt am 2. September für 869 Schweizer Franken in den Verkauf. Wer schnell vorbestellt bekommt die Gear VR gratis dazu.

Fazit:

Das Samsung Galaxy Note 7 ist für mich das Top-Gerät dieses Jahres. War schon immer ein Fan der Note Reihe und nutze den S Pen oft und gern. Das Note 7 vereint alle Funktionen des S7 sowie die speziellen Phablet Features der Note Reihe in einem schlanken, wasserdichten Gehäuse und dürfte viele Fans finden. Der Preis ist zwar recht hoch, man bekommt aber dafür 64 Gb Speicher und die aktuellste Technik welche der Markt im Moment her gibt.

Technische Daten Samsung Galaxy Note 7:

 Samsung Galaxy Note 7
OSAndroid 6.0.1 (Marshmallow)
NetworkLTE Cat.12 / LTE Cat.10 / LTE Cat.9
Dimensionen153.5 x 73.9 x 7.9mm, 169g
ProzessorOcta core (2.3GHz Quad + 1.6GHz Quad), 64 bit, 14 nm process
RAM4GB RAM (LPDDR4), 64GB (UFS 2.0)
Display5.7” Quad HD Dual edge Super AMOLED

2560 x 1440 (518ppi)
KameraRear : Dual Pixel 12MP OIS (F1.7), Front : 5MP (F1.7)
BatterieBattery

3,500mAh, Fast Charging on wired and wireless

Wireless Charging compatible with WPC and PMA
PaymentNFC, MST
KonnektivitätWiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), MIMO(2x2) 620Mbps,

Bluetooth® v 4.2 LE, ANT+, USB Type-C, NFC,

Location (GPS, Glonass, Beidou)
SensorenBarometer, Fingerprint Sensor, Gyro Sensor, Geomagnetic Sensor, Hall Sensor, HR Sensor, Iris Sensor, Proximity Sensor, RGB Light Sensor
AudioMP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR,

AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA
VideoMP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM