Apple erreicht Verkaufsstop für Samsungs Galaxy Tab 10.1

Apple vs. SamsungDer Streit zwischen Apple und Samsung ist um ein weiteres Kapitel reicher.

Apple hat Samsung gerichtlich verbieten lassen das neue Samsung Galaxy Tab 10.1 in der EU zu verkaufen. Die einstweilige Verfügung wurde vom Landgericht Düsseldorf ausgestellt und gilt für alle EU Staaten ausser Holland.

Apple wirft Samsung vor das iPad kopiert und von dessen Ruf als „Kultobjekt“ profitiert habe.

Die beiden Unternehmen kämpfen weltweit an verschiedenen Fronten, was umso erstaunlicher ist wenn man bedenkt, dass Samsung (noch) der Chiphersteller von Apples A4 und A5 Prozessoren ist. Die einstweilige Verfügung kann natürlich von Samsung angefochten werden, daher ist nicht damit zu rechnen, dass das Galaxy Tab 10.1 lange vom Verkauf ausgeschlossen bleiben wird.

Trotzdem ist das ganze eine dumme Geschichte. Die beiden Unternehmen sollten lieber durch Innovationen von sich Reden machen statt mit Gerichtsbeschlüssen.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das finde ich gut, genial das es geklappt hat.

    Ich bin aber auch der Meinung, dass es nicht so gehen sollte sondern durch Gerichtsbeschlüsse, und wer einmal ein Galaxy Tab in der Hand hatte oder z.B. das S2 der weiss von was ich rede, wo bitte bleiben da die Innovationen von Seiten Samsung? Nichts aber auch gar nichts

  2. Vielleicht noch ergänzend, das Gala Tablet um welches es geht. Samsung hatte im Januar an der CES ihres angekündigt das heisst 10.1 V ist doppelt so dick wie das iPad 2.
    Nachdem Apple das iPad 2 vorgestellt hatte, hat der Chef von Samsung den Auftrag an seine Ingenieure gegeben sie sollen ein dünneres&leichteres Tablet als das iPad machen. Soviel zu Innovationen.

  3. @Martin: du findest also gut, dass das Galaxy Tab verboten wird, nur weil es ähnlich aussieht? Klar, Samsung könnte und sollte mehr machen – aber was bringt da ein Verkaufsverbot? Gut – ich kann jetzt ausholen und unsere ganze Wirtschaft aufs schärfste kritisieren – aber Patentstreits und Verkaufsverbote bringen nichts ausser zusätzliches Geld und höhere Produktpreise.

    Samsung wird es selber merken, dass sie Innovationen bringen müssen um höhere Verkaufszahlen zu erzwingen.

  4. Das Problem bei den IT-Patenten ist halt: Schützt man wirklich die Innovation?
    Ich meine ein Tablet sieht halt wie ein Tablet aus. Wie soll das Xoom aussehen – rund? Und wie war das mit dem Knight Rider Tablet…

    Und auch Sachen wie die „Kunden haben auch diesen Artikel gekauft“ haben doch nichts mit Innovation zu tun. Die Tatsache kennen wir doch schon seit Jahren im Laden, wenn uns der Verkäufer was empfiehlt. Solange niemand Code 1:1 klaut sehe ich kein Problem.

    Natürlich hat Apple bei Android „geklaut“ und umgekehrt. Aber sind wir mal ehrlich? Wir alle profitieren. Es macht die Produkte besser.

    Ich finde es schade, dass sich Hersteller via Gericht Vorteile verschaffen. In meinen Augen ist das iPad sämtlichen Android Tablet (noch?) hoch überlegen. Wo liegt also das Problem. Ich als Android Fanboy würde mein iPad nie hergeben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.