Wunderkit startet: Projekte, Tasks, Collaboration einfach und schön

Gerade trudelte meine Freigabe zur Wunderkit Beta in meinem Postfach ein. Wer sich im Oktober zur Beta beworben hat der sollte nun eine EInladung dazu bekommen.

Wunderkit kommt von den 6 Wunderkindern welche uns schon Wunderlist gebracht haben, und damit gezeigt haben das Task Management auch Spass machen und schick sein kann.

Wunderkit ist quasi der grosse Bruder von Wunderlist. Es geht hier nicht bloss ums Task Management sondern darum Projekte geregelt zu bekommen.

Es können Projekte angelegt, Aufgaben dazu erfasst und Leuten zugeordnet werden. Dazu lassen sich ganz einfach Projekte gemeinsam bearbeiten. Collaboration wird gross geschrieben was schon daran zu sehen ist, dass man sich nur mit seinem Facebook oder Twitter Account einloggen kann.

Mein erstes Fazit nach einer Stunde ausprobieren: Wunderkit macht Spass, sieht genial stylisch aus, ist einfach und wird mir helfen meine Projekte geregelt zu bekommen.

Ich werde mein komplettes Task und Projektmanagement zu Wunderkit verschieben und in ein paar Wochen darüber berichten wie Wunderkit sich in meinem Blogger Alltag bewährt hat.

[ad#Google_Adsense_Posts]

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Wunderkit-Beta gestartet: 90 Tage Pro Account gratis für Alle! | Social Media Geek

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.