Samsung Galaxy Note 3: Update verändert Regional Lock

Galaxy Note 3

Samsung und der Regional Lock.

Ein PR Desaster welches viele Käufer verunsichert und nur Verlierer kennt. Kurz zusammengefasst:

Man muss neue Galaxy Smartphones wie das S4 oder das Note 3 in der Region erstmals aktivieren in welcher sie gekauft wurden, sonst lässt sich das Gerät nicht aktivieren.

Danach funktionieren aber immer noch nicht alle SIM Karten im Ausland. Mit einigen asiatischen und afrikanischen Geräten gab es noch Probleme.

Diese sollen durch ein Update für das Galaxy Note 3 Phablet heute behoben sein. So meldet Telekom-Presse das nach dem Update eine ägyptische SIM Karte funktioniere.

Galaxy Note 3 Box Regional Lock Small

Ob der Regional Lock damit komplett verschwunden ist oder nicht weiss ich nicht, fürchte aber das Samsung diesen beibehält und mit dem aktuellen Update nur etwas entschärft hat.

Das Update kann über KIES oder OTA (Over The Air) eingespielt werden und aktualisiert das Baseband vom Galaxy Note 3 auf Version N9005XXUBMJ2. Die Buildnummer ist neu XXUBMJ3. (via Allaboutsamsung)

[ad#Google]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.