Google stellt Buzz ein

Kennt noch jemand Google Buzz?

Das war der Dienst mit welchem Google Twitter angreifen wollte. Ich fand die Features zwar besser und logischer als Twitter, aber der Dienst hatte vor allem ein grosses Problem:

Er war viel zu spät gestartet und wurde nie zu einem Erfolg. Konsequenterweise stellt Google nun den Strom ab.

Man werde sich in Zukunft auf Google+ konzentrieren schreibt der Konzern.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.