Google Search Plus: Google verknüpft die Suche mit Google+

Google hat gestern eine tiefgreifende Änderung in seiner Suche bekannt gegeben.

Google Search Plus bindet Google+ in die Suche ein. Man kann die persönliche Suche aktivieren und findet dann auch Resultate aus seinem Social Media Stream, aus Google+ Pages und anderen Google+ Ressourcen welche mit einem verbunden sind.

Google schreibt dazu:

We’re transforming Google into a search engine that understands not only content, but also people and relationships. We began this transformation with Social Search, and today we’re taking another big step in this direction by introducing three new features:

  1. Personal Results, which enable you to find information just for you, such as Google+ photos and posts—both your own and those shared specifically with you, that only you will be able to see on your results page;
  2. Profiles in Search, both in autocomplete and results, which enable you to immediately find people you’re close to or might be interested in following; and,
  3. People and Pages, which help you find people profiles and Google+ pages related to a specific topic or area of interest, and enable you to follow them with just a few clicks. Because behind most every query is a community.

Die Google Suche versteht also in Zukunft nicht nur Inhalte sondern kennt auch Menschen und ihre Beziehungen.

Was für Datenschützer (welche ja gerne etwas panisch veranlagt sind) problematisch ist, bringt mir als Nutzer noch bessere und vor allem auf mich und meine Netzwerk zugeschnittene Resultate.

Vorerst geht die neue Suche nur auf Google.com und mit englischer Spracheinstellung online, wird aber in den nächsten Wochen überall ausgerollt. Sobald man dafür freigeschaltet ist, bekommt man einen Hinweis:

Einmal aktiviert kann man in Zukunft auswählen ob man die normalen Suchresultate oder die neuen persönlichen Resultate bekommen möchte:

Fazit:

Für Google ist die neue Suche immens wichtig. Schon lange ist man, was die sozialen Beziehungen und die Suche darin, hinter Facebook mit Bing zurück gefallen.

Mir gefällt das ganze und ich rechne mit persönlicheren, und dadurch für mich relevanteren Resultaten der Google Suche.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.