Ports of Call für Android – Vom Amiga aufs Smartphone

Es gibt Momente da merke ich wie ich älter werde. Nicht nur am Montag Morgen

Auf Netbooknews drüben haben sie geschrieben, dass Ports of Call für Android erschienen ist.

Erinnerungen an unzählige durchgespielte Nächte vor einem Commodore Amiga 500 kommen beim Gedanken an diese Schiffssimulation hoch. 1987 war dieses coole Game ein Teil meines Lebens (vor allem in den Nächten…)

Nun gibt es Ports of Call für Android. Sieht genau so scheisse aus wie vor 25 Jahren. Aber lasst euch von der pixeligen Grafik nicht täuschen. Der Reiz liegt im Spielprinzip, welches Kaufen und Verkaufen von Waren, mit dem Steuern der Schiffe und zufälligen Katastrophen wie Stürmen etc. vermischt.

Es gibt sicher bessere Simulationen. Aber es gibt keine welche mich mehr an die 80iger Jahre erinnert als Ports of Call!

Kleiner Tipp: Routen von Bashra nach Tokio, und San Francisco nach Rio sind sehr lohnend 🙂

[app]com.rdklein.portsofcall[/app]

[ad#Google_Adsense_Posts]

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Ports Of Call landet im Android Play Store » SmartDroid

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.