Samsung verbaut im Galaxy S6 (Edge) unterschiedliche Kamera-Sensoren

Samsung-Galaxy-S6-und-S6-Edge

Das Samsung Galaxy S6 ist ein tolles Smartphone. Schickes Design gepaart mit einer perfekten Ausstattung und einer sehr guten Kamera.

Sowohl im Galaxy S6 wie auch im Galaxy S6 Edge verbaut Samsung für die Kamera offiziell den Sony IMX240 Sensor. Offenbar konnte Sony aber nicht genügend Sensoren liefern weswegen Samsung teilweise auch den eigenen SOCELL Chip verbaut.

Ausgewiesen wird das aber nicht. Die Leute von Sammobile haben nun zwei Modelle mit unterschiedlichen Kamera-Sensoren gegeneinander antreten lassen. Dabei lassen sich kleine, feine Unterschiede zwischen den beiden Kamera-Sensoren feststellen.

Der Sony Sensor stellt die Bilder etwas wärmer und lebhafter dar und verfügt dabei auch über eine etwas bessere Tiefenschärfe. Der ISOCELL punktet dafür bei wenig Licht. Die Unterschiede sind minim aber trotzdem auf den Testbildern von Sammobile erkennbar.

Welcher Chip bei eurem Gerät eingebaut ist könnt ihr ganz einfach selber herausfinden. Einfach in der Telefon-App folgende Kombination eingeben *#34971539#

Samsung-Galaxy-S6-Firmware-Infos

Auf der Seite dann ISP VER CHECK drücken und ihr bekommt die Sensoren der Front und Back Kamera angezeigt. Entweder steht dort dann SONY_IMX240_FIMC_IS oder SLSI_S5K2P2_FIMC_IS für den Samsung eigenen ISOCELL Chip.

Bei meinem Galaxy S6 sowie dem Galaxy S6 Edge ist bei beiden der Sony Sensor verbaut. (via Mobiflip)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.