Twitter for iPad im Test

Seit einer Woche gibt es die offizielle Twitter App von Twitter Inc. auch fürs iPad.

Anfang Jahr kaufte Twitter die Firma Atebis von Loren Brichter. Dieser hatte den sehr populären iPhone Twitter Client “Tweetie” programmiert. Tweetie geniesst Kult Status, was daher kommt, dass Brichter ein geniales GUI erfand, welches vielfach asugezeichnet wurde. So hat er z.B. den iPhone Effekt, dass eine Liste refreshed wird, indem sie ganz oben einmal nach unten gezogen wird, erfunden.

Twitter machte die App Freeware und benannte sie in Twitter for iPhone um. Nun gibt es die Applikation als Universal App auch fürs iPad und man hat nichts anderes vor, als das Benutzererlebniss von Twitter auf dem iPad zu revolutionieren:

Twitter for iPad

Twitter for iPad kommt mit einem klaren und eleganten Design. Im Unterschied zu allen anderen Twitter Apps fürs iPad arbeitet Twitter nicht mit Fenstern sondern mit Layern. Wird Tweet ausgewählt schiebt sich ein Fenster über die Timeline und zeigt den Tweet und darunter entweder Informationen zum Benutzer oder aber den Link welcher im Tweet war:

Twitter for iPadDer Layer bleibt kann einfach nach Rechts gewischt werden um ihn zu “schliessen”. Wird innerhalb des Layers etwas ausgewählt schiebt sich wieder ein Layer drüber, der ebenfalls nach Rechts weggewischt werden kann und so weiter. Es können also mehrere Layer übereinander liegen, wobei man den darunterliegenden jeweils am Linken Ende noch sieht.

Dieses Layer Konzept braucht anfänglich zwar etwas Umgewöhnung, ist aber schlicht und einfach genial. Man muss deutlich weniger “klicken” als bei anderen Tools.

Twitter for iPadWenn auf einen Tweet oder einen Benutzer geantwortet wird, bleiben die unteren Layer offen, so das man sehr einfach sehen kann auf was man antwortet (Ein Feature welches so ähnlich auch Echofon Pro bietet):

Twitter for iPadTwitter for iPad braucht immer den ganzen Platz und zeigt alle Informationen an, egal ob es im Landscape oder im normalen Modus läuft. Das ist praktisch da so die Anwendung immer gleich aussieht. Ich halte mein iPad meistens hochkant und muss mich so nicht umgewöhnen, was ich sehr schätze.

Fazit:

Die offizielle Twitter App fürs iPad (und auch fürs iPhone, es ist eine Universal App welche auf beiden Plattformen läuft) ist absolut genial. Das neue Userinterface begeistert und man kann sich vorstellen das die Art der Layers auch in anderen Applikationen bald einmal einzug halten könnte. Alle wichtigen Twitter Funktionen werden unterstützt und Push Support ist für eine der nächsten Versionen versprochen. Dazu ist die App gratis. Sofort laden!