Android OS 4.1 Jelly Bean: Service Pack für Android 4


Google hat an der I/O Messe das neue Android 4.1 Jelly Bean vorgestellt. Die neueste Android Version besticht im Unterschied zum Vorgänger Ice Cream Sandwich nicht mit einer neuen Oberfläche, sondern bringt viele kleine Verbesserungen mit sich welche Jelly Bean zum besten Android ever machen.

Die neuen Features im Überblick:

  • “Project Butter” oder Geschwindigkeit wie iOS

Android hat seit jeher das Problem, dass es sich nie so schnell anfühlt wie iOS auf dem iPhone. Selbst auf einem Quadcore Chip ruckelt der Homescreen ab und zu und man hat immer ein wenig das Gefühl die Handbremse sei angezogen. Das butterweiche Scrolling des iPhones kommt nun auch auf Android 4.1. Erreicht wird das durch eine Anzeigerage von 60 Frames pro Sekunde was eine Verdoppelung darstellt. Auf älteren Geräten wird das wohl nicht möglich sein, aber schon das Dual Core Galaxy Nexus kann das problemlos erreichen.

  • Neues “mitdenkendes” Keyboard

Unter Android 4.1 wird das eingebaute Keyboard intelligenter. Es kann besser voraussagen was ihr eingeben möchtet und die Autokorrektur arbeitet zuverlässiger.

  • Offline Maps

 

Google Maps bekommt eine offline Funktion. Ihr könnt nun ganz einfach die Gegend angeben welche ihr offline haben möchtet und dann werden die Karten lokal gespeichert.

  • Homescreen Verbesserungen

 

Der Homescreen bekommt nun Widgets welche sich komplett in den Grösse anpassen lassen. Passt ein Widget nicht auf euren Homesceen versucht Android 4.1 automatisch es soweit zu verkleinern das es drauf passt. ihr könnt auch selber die Grösse der Widgets verändert. Apps und Widget werden mit einer neuen Wisch Geste vom Homescreen entfernt.

Daneben wurden die Notifications verbessert. So kann man zum Beispiel zentral festlegen welche Apps überhaupt Notifications anzeigen dürfen. Daneben lassen sich aus den Benachrichtigungen heraus bestimmte Aktionen starten.

  • Google Now

 

Google Now ist das Highlight von Android 4.1 Jelly Bean. Es bringt eurem Smartphone oder Tablet Intelligenz bei. Einerseits ist ein Sprachassistent wie Apple’s Siri dabei, andererseits startet ihr mit einem langen Druck auf den Homebutton nicht “bloss” eine Spracheingabe. Ihr kommt in ein komplett neues Portal mit verschiedensten Funktionen und Features.

Ihr könnt durch verschiedenste Karten mit Funktionen swypen. Google Now weiss wo ihr gerade seid und schlägt euch anhand mehrere Informationen schon mal vor was gerade wichtig sein könnt. Ihr habt eine Termin beim Kollegen und seid am Bahnhof. Google Now bringt euch den Fahrplan und die Karte dazu. Ihr steht neben dem Sportstadion, Google Now zeigt die nächsten Spiele an.

Google Now kann sehr vieles und dazu auf eure Bedürfnisse konfiguriert werden. Danke dem Power der Google Cloud im Hintergrund wird Google Now ein sehr mächtiger Helfer der euer Smartphone noch smarter macht.

  • Wann kommt Jelly Bean & Wer bekommt es ?

Google wird Android 4.1 Jelly Bean Mitte Juli für das Galaxy Nexus Smartphone als OTA (OverTheAir) bringen. Das neue Galaxy 7 Tablet wird ab Verkaufsstart ebenfalls mit Android 4.1 ausgestattet sein. Alle anderen Smartphones müssen auf die Hersteller warten oder ein Custom Rom einspielen.

Wer ein Galaxy Nexus hat und nicht mehr 2 Wochen warten mag, liest die Anleitung vom Caschy und schmeisst das Jelly Bean Rom heute schon draf.

Fazit:

Android 4.1 Jelly Bean ist das Service Pack welches Android 4 noch gefehlt hat. Es bringt kleine aber geniale Verbesserungen. Google Now ist alleine ein Grund sich ein 4.1 Gerät zuzulegen. Sobald ich aus meinen Ferien zurück bin werde ich mir Jelly Bean auf mein Galaxy Nexus laden und ausführlich testen. (via)