Amazon Kindle 2 wird immer besser

Seit ich mein iPad habe, ist mein Amazon Kindle 2 etwas weniger im Einsatz. Aber es gibt immer noch ein paar Dinge welche der eBook Reader viel besser kann als Apples Wundertablett:

  • In der Sonne lesen
  • Akkulaufzeit ist unglaublich (mehrere Wochen, nicht Tage)
  • Weltweiter Gratis Zugriff auf Amazons eBook Store, ohne Roaming Kosten
  • Halb so schwer wie das iPad

Aus diesen Gründen benutze ich den Kindle immer wieder gerne. Gerade alle meine IT Bücher kaufe ich konsequent nur noch als eBooks. So kann ich auch in Südfrankreich ein fehlendes Buch downloaden, ohne Angst vor horrenden Roaming Kosten.

Amazon entwickelt die Software des Kindle konsequent weiter. So wurde vor einiger Zeit die Software Version 2.5 angekündigt welche unter anderem, die Möglichkeit bieten wird, Textstellen, welche man interessant findet, per Facebook und Twitter zu posten. Daneben wird es endlich möglich sein seine eBooks in Ordnern abzulegen. Das Update 2.5.2 wird in den nächsten Tagen per OverTheAir Update automatisch auf den Kindle herunter geladen.

Beim Rumspielen mit der aktuellen 2.3.2er Version ist mir dabei etwas aufgefallen:

Bis anhin ist es mit einem internationalen Kindle nicht möglich den eingebauten Webbrowser zu benutzen, bezw. es kann nur die englische Wikipedia Seite angesurft werden. Das ist insofern verständlich, da in jedem Kindle eine SIM Karte von ATT steckt welche, via UMTS, eine Verbindung zum Amazon Store herstellt. Da Amazon die Kosten dieser Karte zahlt (der Käufer zahlt nur den Preis des Kindle ohne eine monatliche Gebühr) ist die Internet Verbindung ausserhalb der USA stark limitiert.

ABER: Ich kann seit gestern auf jede Website zugreifen, wie ihr in diesem Bild sehen könnt:

Das stellt sich nun die Frage ob das ein Versehen von Amazon ist, oder ob das neu auch für internationale Kunden möglich sein wird. Wenn ja wäre das ein Feature welches den Kindle deutlich aufwerten würde. Der Browser erinnert zwar ein wenig an die ersten Netscape Browser vor 15 Jahren, aber um sich kurz einen Überblick über die Nachrichtenlage zu machen ist er absolut brauchbar.

Habt ihr bei euren Kindle’s etwas ähnliches festgestellt?

Veröffentlicht von

Tech Blogger & IT Journalist aus Leidenschaft. Mag alles rund um Apfelzeugs, Tech Gadgets aller Art sowie mobilen Kram der uns das Leben leichter macht. Schreibt meistens auf seinem MacBook und trinkt einen Caramel Macchiato dazu. Auch zu finden bei Twitter, Google+ und Facebook

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Amazon Kindle 2 mit weltweitem Gratis Webzugang

  2. Pingback: Kurztest: iBooks für das iPad

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.