Microsoft zahlte 1Mia für Deal mit Nokia

Nokia war eine begehrte Braut. Sowohl Google wie auch Microsoft versuchten Nokia von den Vorzügen ihrer Smartphone Betriebssysteme zu überzeugen. Bekanntlich kam Microsoft zum Zuge und Nokia wird in Zukunft auf Symbian verzichten und das Windows Phone 7 OS für seine Smartphones benutzen.

Wie die New York Times nun schreibt liess sich Microsoft den Deal mit Nokia rund 1 Milliarde US $ kosten. Der Vertrag sieht laut Bloomberg auch vor, dass Nokia der wichtigste WP7 Smartphone Hersteller werden soll („Microsoft’s flagship Windows Phone manufacturer“). Daneben zahlt Nokia Microsoft Lizenzen für jedes verkaufte Telefon. Das dürfte Microsoft mittelfristig wieder einiges an Geld einbringen, während Nokia auf der anderen Seite Kosten spart welche vorher in die Entwicklung von Symbian und MeeGoo flossen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.