Nokia gibt auf und sucht Schutz bei Microsoft: Ein Kommentar

Nokia gibt auf! Nachdem Nokia Chef Stephen Elop in einem markigen Memo Nokias grosse Versäumnisse der letzte Jahre aufzählte, kam heute der erwartete Befreiungsschlag: Nokia flüchtet sich unter die Arme von Microsoft und benutzt in Zukunft deren Windows Phone 7 System für die eigenen Smartphones.

Nun ist Microsoft aber nicht gerade eine grosse Nummer im boomenden Smartphone Markt. Genau wie Nokia hatte man in Redmont die Entwicklung total verschlafen und darauf hin den Konkurrenten Apple und Google das Feld beinahe komplett überlassen müssen. Mit Windows Phone 7 sollte dann alles besser werden. Microsoft hat dabei tatsächlich vieles besser und neu gemacht, aber der Erfolg ist bisher eher bescheiden. Die Verkaufszahlen schlecht.

Zwei Lahme gehen also in Zukunft zusammen und der Erfolg ist alles andere als gewiss. Auch wenn Microsoft mit WP7 wieder den Anschluss finden sollte, stellt sich mir die Frage warum ich denn ein Nokia und nicht eines der zahlreichen HTC, LG oder Samsung Smartphones mit WP7 kaufen soll. Für Nokia ist der Turnaround ungleich schwieriger als für Microsoft. Wenns diesmal nicht klappt machen sie in einigen Jahren wieder Gummistiefel oder Autoreifen.

Nokia Chef Elop sprach von 2 schwierigen Jahren welche auf Nokia warten, da es bis 2 Jahre dauern werden um die neuen Geräte mit Windows Phone 7 auf den Markt zu bringen. 2 Jahre sind im Smartphone Business eine absolute Ewigkeit. Wer sprach vor 2 Jahren von Multitasking, Videokonferenzen und HD Video auf einem Smartphone ?

Für Nokia heisst das, dass sie noch 2 Jahre keine konkurrenzfähige Smartphone Plattform haben werden und in dieser Zeit von den günstigen Phones werden leben müssen, von denen Nokia immernoch hunderte Millionen pro Jahr herstellt. Mit diesen ist aber nur sehr wenig Gewinn zu machen. Geld wird bei den Smartphones und den damit verbundenen Ökosystemen aus Apps und MarketStores gemacht. Von dieser Quelle wird Nokia also noch weiterhin ausgeschlossen sein.

Warum hat Nokia nicht Android als mobile OS System gewählt? Ich denke hier spielt Nokias Selbstverständnis eine grosse Rolle. Nokia ist es sich gewohnt die gesamte Entwicklungskette in der eigenen Hand zu haben. Von der Hardware über die Software bis zu den Apps. Microsoft ist viel dringender auf einen grossen (und immer noch starken) Partner angewiesen als Google. Daher konnte sich Nokia bei Microsoft viel bessere Konditionen erhoffen als bei Google welche bereits mit Dutzenden Herstellern zusammen arbeiten.

Für Apple und auch Google ist heute ein guter Tag, das Eingeständnis der Niederlage von Nokia im wichtige Smartphone Markt selber keine Rolle mehr spielen zu können, unterstreicht die Qualität von iOS und Android. Auch zählt heute zu den Gewinnern können sie doch mit Nokia einen starken Brand in die WP7 Familie holen.

Ob es sich auch für Nokia lohnt werden die ersten Geräte zeigen müssen. Nokia muss nun den Beweis antreten, dass ihre zukünftigen Smartphones mit Windows Phone 7 besser sind, als die vielen anderen Geräte der Konkurenz.

Die Börse glaubt offenbar nicht an den Erfolg von Nokia, die Aktien fielen heute um 10%…..

13 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Tweets that mention Nokia gibt auf und sucht Schutz bei Microsoft: Ein Kommentar » Nokia, Microsoft, Google, Windows, Smartphones, Phone » iFrick.ch -- Topsy.com

  2. Pingback: Geektalk zum zweiten… » Geektalk

  3. Pingback: Geektalk zum zweiten… » geektalk.ch

  4. Pingback: Microsoft zahlte 1Mia für Deal mit Nokia » Nokia, Microsoft, Phone, Windows, Symbian, Smartphone » iFrick.ch

  5. Pingback: N9: Das perfekte Nokia Smartphone das leider zu spät kam » Nokia, MeeGo, Smartphone, Phone, AMOLED, Apps » iFrick.ch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.