Blackberry Ausfall in Europa und Afrika

Seit gestern kämpft der kanadische Hersteller RIM mit dem Ausfall eines Teils seiner Balckberry Infrastruktur.

Die Probleme fingen gestern Mittag und verschlimmerten sich über den Tag. Für viele Benutzer in Europa, Afrika und Teilen des mittleren Ostens waren dabei die Blackberry Dienste, Mail, Web und der Blackberry Messenger nicht mehr erreichbar.

RIM reagierte erst Stunden später und meldete dann, dass die Probleme behoben seien. Offenbar funktioniert der Dienst inzwischen aber schon wieder nicht mehr:

[blackbirdpie url=“https://twitter.com/#!/Blackberry_News/status/123740466742181891″]

Auf Twitter machen viele Benutzer ihrem Frust über den massiven Ausfall Luft. Die zentrale Infrastruktur der Blackberry Services ist in diesem Fall ein Nachteil. Was genau schief gegangen ist, wurde bisher nicht bekannt.

Firmenkunden mit eigenen Blackberry Servern sind vom Ausfall bisher nicht betroffen. (via)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.