Navigon für iOS Update bringt selektive Karten Updates

Navigon hat Version 2.0 seiner Navigationssoftware veröffentlicht.

Neben verschiedenen kleineren Designänderungen bringt das Update die neue Funktion MyMaps mit. Dabei kann ausgewählt werden welche Karten aufs Gerät geladen werden sollen.

Nach dem Update meiner Europa Edition waren alle 1.8 GB Karten erstmal weg. Ich konnte/durfte dann wählen welche ich laden möchte.

Mit dieser Funktion werden auch gleich kostenpflichtige, vierteljährliche Kartenupdates eingeführt. Wer möchte kann sich für 24 Monate ein Kartenabo per InApp Kauf gönnen und wird dann immer mit den neuesten Karten versorgt.

Gleichzeitig ist damit aber auch das gratis Kartenupdate Geschichte. Updates der App mit neuen Karten wird es also in Zukunft nicht mehr geben.

Fazit:

Die Funktion MyMaps hat Vor und Nachteile. Cool ist, dass ich mir nicht mehr ganz Europa auf mein iPhone laden muss, wenn ich mal kurz nach Deutschland fahre. Damit verbunden ist aber der Nachteil das ich mir vor Antritt der Fahrt überlegen muss welche Karten ich dazu brauche.

Etwas gravierender ist das Ende der Gratis Karten Updates. Allerdings war der Schritt absehbar, nachdem Tom Tom schon im Sommer ein ähnliches Modell eingeführt hat.

Für mich ist Navigon immer noch die beste Navi Lösung auf dem iPhone (oder auch auf dem iPad, wo die App auch läuft). Die Navigation ist spitze, das GUI elegant und logisch. Danaben bietet die App über InApp Käufe tolle Zusatzfeatures.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Osteraktion: Navigon für iPhone & iPad 40% günstiger » Version, iPad, Navigon, iPhone, Ostern, Preis » JCFRICKs Tech Blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.