Happy Birthday Apple iPhone: Ein Kommentar

Heute vor 5 Jahren ist etwas passiert, was eine ganze Industrie geändert hat.

Apple stellt an seiner Keynote zur Macworld 2007 das iPhone vor. Ein Smartphone ohne Tasten, nur mit einem grossen Touchscreen. Steve Jobst stellte das Ding mit den Worten „An iPod, a phone, an Internet communicator“ vor.

Monatelang war im Vorfeld darüber gemunkelt worden ob und wie Apple in den lukrativen Smartphone Markt einsteigen könnte.

Obwohl das erste iPhone technisch nicht sehr beeindruckend war, eroberte es ab Juni 2007 den Markt im Sturm. Die Leute störte weniger das Fehlen von MMS, 3G oder einer guten Kamera. Sie waren vielmehr begeistert ob der einfachen und intuitiven Bedienung.

Das iPhone war das erste Smartphone welches Webseiten praktisch genau so anzeigte wie ein Desktop Browser. Plötzlich konnte man unterwegs richtig im Web surfen. Dazu war die Bedienung über den  grossen Touchscreen super einfach und das Gerät reagierte schneller auf Benutzereingaben als alle anderen Smartphone am Markt.

Während Nokia und Blackberry (die damaligen Platzhirsche) über das merkwürdige Gerät ohne Tasten lachten, merkte Google und sein Android-Entwicklerteam schnell welche Chancen die neue Art der Benutzerführung bot.

Heute hat Android zusammen mit Apples iOS den Markt fest im Griff, Nokia lebt nur noch dank Microsoft und Blackberry wird in 2 Jahren verschwunden sein.

Das iPhone hat den Smartphone Markt umgekrempelt und dabei die Bedienung über Touchscreens erst populär gemacht.

Egal ob Android, Windows Phone 7 oder Apple Fan, alle profitieren wir von den Ideen welche Apple da im Jahre 2007 umgesetzt hat.

Ein Grund mehr sich noch mal die, schon längst legendäre, Keynote mit Steve Jobs anzusehen:

Veröffentlicht von

Tech Blogger & IT Journalist aus Leidenschaft. Mag alles rund um Apfelzeugs, Tech Gadgets aller Art sowie mobilen Kram der uns das Leben leichter macht. Schreibt meistens auf seinem MacBook und trinkt einen Caramel Macchiato dazu. Auch zu finden bei Twitter, Google+ und Facebook

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.