Meet & Seat: KLM verbindet Social Media mit Sitzplatzreservierung

Wer kennt das nicht. Da checkt man auf einem Flieger ein und sitzt danach stundenlang neben völlig unbekannten Leuten und weiss sich nichts zu erzählen.

Die niederländisch-französische Airline KLM kam nun auf die Idee ihr Sitzplatzreservationssystem mit den Social Media Profilen der Benutzer zu verbinden. Das nennt sich Meet & Seat und funktioniert folgendermassen:

Um vor dem Flug einchecken und einen Sitzplatz auswählen zu können braucht es einen Account bei KLM. Wer möchte kann diesen nun mit Facebook und LinkedIn verbinden. Man bestimmt dann welche Informationen vom KLM System eingesehen werden können.

Beim Checkin via Internet kann man dann sehen welche anderen Personen mit Facebook und LinkedIn Informationen schon im Flieger sind. Anhand der Infos aus den sozialen Netzwerken wählt man sich dann die passende Person und setzt sich daneben:

Bisher funktioniert Meet & Seat nur auf Flügen von Amsterdam nach New York, San Franzisco und Sao Paulo, soll aber in Zukunft auf mehr Destinationen ausgebaut werden.

Ich finde die Idee absolut genial. Das ist für mich die Zukunft und eine sinnvolle Nutzung von Social Media Informationen. Danke an George für den Tipp.

[ad#Google_Adsense_Posts]

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Lesetipps für den 8. Februar | Netzpiloten.de - das Beste aus Blogs, Videos, Musik und Web 2.0

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.