Hacker Angriff auf GoDaddy legt Millionen Webseiten lahm

Kleine Ursache – grosse Wirkung.

So oder ähnlich könnte man die Probleme des US Providers GoDaddy.com zusammenfassen.

Ein Hacker Angriff auf die DNS Server des Providers führte zu grossflächigen Ausfällen von Kundendomains. GoDaddy ist einer der grössten US Provider und daher zog der Ausfall weite Kreise.

Ab 19 Uhr ging teilweise gar nichts mehr:

Auch bei Facebook waren einzelnen Seiten betroffen, so wurde gestern Abend teilweise das CSS der Hauptseite nicht mehr sauber geladen, wodurch das Layout der Page zerschossen wurde. Auch die Facebook Social PlugIns funktionierten nicht richtig, was dazu führte, dass sehr viele Webseiten langsam reagierten da sie die Facebook Funktionen eingebunden haben.

Bisher ist noch nicht ganz klar, woher die Angriffe kamen. Sie zeigen aber exemplarisch die engmaschige Vernetzung des Internets. Auch wenn die eigene Seite nicht angegriffen wird, kann sie doch ausfallen oder sehr träge reagieren, wenn zum Bespiel bei Facebook oder Google+ ein Problem vorliegt.

Da wir einzelne Komponenten unserer Webseiten auslagern, kann ein Ausfall eines kleinen PlugIns die ganze Seite betreffen. Wenn hr nicht sicher seid ob ein Problem mit einer Webseite nur euren eigenen Provider betrifft oder global auftritt, hilft übrigens die Seite downforeveryoneorjustme.com (via Techcrunch, via Handelsblatt)

[ad#Google_Adsense_Media]

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.