Sony Xperia Z1: Power Smartphone ohne Angst vor Wasser

Sony Xperia Z1 Box

Seit 2 Wochen habe ich ein Sony Xperia Z1 bei mir im Einsatz.

Im Einsatz heisst, dass ich mit diesem Gerät unterwegs bin und es immer bei mir habe. Normalerweise ziehe ich ein Fazit erst nach mindestens 4 Wochen, solange brauche ich um die individuellen Vor und Nachteile eines Smartphones erkennen zu können.

Trotzdem ist nun Zeit für ein erstes Fazit zu dem aktuellen Top Smartphone von Sony.

Hardware:

Sony baut im Xperia Z1 aktuellste Technik und einen sehr grossen Akku ein:

  • Display: 5 Zoll, 1.980 x 1.080 Pixel
  • Prozessor: Snapdragon 800, Quad-Core, 2,2 GHz
  • Kamera: 20,7 Megapixel Sensor, 27 mm Weitwinkel (F2.0)
    • Timeshift-Bildfolge-Modus
    • HDR für Fotos/Filme
    • 8-facher Digitalzoom
    • BIONZ™ Bildprozessor for mobile
    • Frontkamera (2 MP, 1.080p)
    • Geotagging
    • HD-Videoaufnahmen (1080p)
  • RAM: 2 GB
  • Speicher: 16 GB
  • Erweiterungssteckplatz: microSD™-Karte, bis zu 64 GB (SDXC wird unterstützt)
  • Akku: 3.000 mAh
  • UMTS HSPA+ 850 (Band V), 900 (Band VIII), 1.700 (Band IV), 1.900 (Band II), 2.100 (Band I) MHz
  • GSM GPRS/EDGE 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz
  • LTE (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20)
  • Maße: 144 x 74 x 8,5 mm
  • Gewicht: 170 g
  • Wasserdicht (IPX5 und IPX8)
  • Staubgeschützt (IP5X)

Design:

Das Design entspricht der neuen Sony Formsprache welche Anfang Jahr mit dem Xperia Z eingeführt wurde. Mein Gerät glänzt matt schwarz und verfügt über eine robuste Glasoberfläche. Die eckigen Kanten des Vorgängers hat Sony verbessert. Das Xperia Z1 liegt trotz seiner Grösse von 5 Zoll und dem relativ hohen Gewicht perfekt in der Hand.

Besonders cool ist, dass Sony sein Smartphone Flaggschiff wasserdicht gemacht hat. Alle Öffnungen sind durch robuste Klappen abgedeckt wodurch das Xperia Z1 auch mal in die Badewanne fallen kann:

Xperia Z1 Badewanne

 

Sobald ihr eine Klappe öffnet um zum Beispiel die SIM Karte oder die MicroSD Karte auszutauschen, werdet ihr vom Xperia Z1 darauf hingewiesen diese wieder gut zu verschliessen damit das Gerät weiterhin wasserdicht bleibt.

Das wasserdichte Smartphone hat bei mir eine gewisse Gelassenheit ausgelöst. Das Wissen, dass man nicht so arg aufpassen muss, und auch mal im strömenden Regen einen Tweet verfassen kann, ist sehr beruhigend.

Software:

Sony liefert das Xperia Z1 mit Android 4.2 aus. Ein Update auf Version 4.4 ist bereits versprochen worden.

Die Android Oberfläche passt Sony glücklicherweise nur ganz leicht an, es gibt keinen speziellen Sony Launcher womit das Xperia Z1 fast ein originales Google Android drauf hat.

Freaks und Geeks freuen sich über die Möglichkeit den Bootloader des Xperia Z1 einfach entsperren zu können. Damit ist das Gerät prädestiniert um zum Beispiel das Cyanogen Mod Android drauf zu spielen.

Sony integriert eigene Apps. Während die Kamera App sinnvolle Erweiterungen und Funktionen bietet, wurde ich bisher mit der Walkman Musik App nicht richtig warm. Mir gefällt dort Google Music zum Beispiel besser. Die Sony Foto Gallerie App hingegen ist schnell und bietet cool Features.

Kamera:

Ganz stolz ist Sony auf seinen „1/23 inch Exmor RS for mobile“ genannten Kamera Chip. Dieser verfügt über 20.7 Megapixel Auflösung und soll perfekte Fotos garantieren.

Ich konnte denn auch hochstehende Aufnahmen schiessen, welche bei wenig Licht aber schnell rauschten. Anbei ein Schnappschuss aus Lugano, aufgenommen am frühen Morgen:

XPERIA Z1 Lugano Nov2013Bei wenig Licht muss ich noch ein wenig üben, bisher schiesst mein iPhone 5S hier bessere Fotos. Die Kamera des Xperia Z1 bietet aber viel mehr Einstellmöglichkeiten, so dass man hier sicher noch viel bessere Resultate erzielen kann.

Erstes Fazit:

Das Sony Xperia Z1 macht Spass. Die Kamera konnte ich bisher zwar noch nicht ganz ausreizen, aber der grosse Akku, die massive Rechenpower sowie das wasserdichte Gehäuse sind absolute Highlights.

Das Xperia Z1 ist mein bisher erstes Android Smartphone bei welchem ich mir nie Gedanken über die Akkulaufzeit machen muss. Es reicht locker durch den ganzen Tag und hat am Abend noch einige Reserven übrig.

Ich werde das Xperia Z1 weiterhin nutzen (dürfen) und freue mich über Fragen von euch zum Gerät. Was wollt ihr wissen, was soll ich ausprobieren mit dem Gerät?

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Welche Kamera möchten Sie? Kamera eins liefert sofort gute Fotos. Kamera zwei liefert nach Ausprobieren vielfältiger Einstellungen möglicherweise bessere Fotos, aber nicht sicher.
    Ich nehme die Eins!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.