30 Jahre Mac: Apple veröffentlicht Sonderseiten

84iMac---Balloons_27iMac-Balloons_PRINT

Der Macintosh von Apple wird dieser Tage 30 Jahre alt. Nicht bloss ein Stück Hardware sondern eine Philosophie wurde damals vorgestellt.

Apple hat nun eine spannende Sonderseite rund um die Geschichte des Mac aufgeschaltet. Dabei wird in einer Timeline angezeigt wann welcher Mac vorgestellt wurde und was dieser besonders gut konnte.

Einzelne Meilensteine wie der Mac Plus oder der erste Mac Portable werden besonders gewürdigt. Heute ist die Mac Plattform auf 5 Produktlinien angewachsen.

Mac Familie 2014

Eine kleine Umfrage will von euch wissen welches euer erster Mac war. Apple bedankt sich am Ende artig und gratuliert mir zum Beisipiel zu 24 Jahren Macintosh. Ich war also relativ früh mit an Bord.

In einem Film fasst Apple die Geschichte des Mac noch einmal zusammen:

Ein paap interessante Fakten zum Mac hab ich auch noch für euch:

– The original Mac, which debuted on January 24, 1984, retailed for $2,495, was about 14 inches tall and took up about the same amount of desk space as a piece of 8 1/2 x 11 paper. Alone, it weighed 16.5 pounds, but when placed in its optional carrying case, the system weighed about 22 pounds.
– The first portable Mac debuted in September 1989 and cost $6,500. It was four inches thick, weighed just .5 pound less than the first Mac at 16 pounds (the battery alone contributed 2 pounds). Today the lightest MacBook Air is only 2.38 pounds and is a mere .68 inches thick.
– The original Mac shipped with three applications (the first System and Finder application, known as System 1.0, as well as MacWrite, a word processing tool, and MacPaint, a drawing tool.)

Happy Birthday Mac. Gut gemacht Apple! Bin gespannt was in den nächsten 30 Jahren noch alles passiert.

Veröffentlicht von

Tech Blogger & IT Journalist aus Leidenschaft. Mag alles rund um Apfelzeugs, Tech Gadgets aller Art sowie mobilen Kram der uns das Leben leichter macht. Schreibt meistens auf seinem MacBook und trinkt einen Caramel Macchiato dazu. Auch zu finden bei Twitter, Google+ und Facebook

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.