Apple iOS 9 erscheint am Mittwoch: Das sind die wichtigsten Neuerungen

iOS 9 Logo

Am Mittwoch ist es soweit. Apple wird sein neues Betriebssystem für das iPhone, iPad und den iPod Touch veröffentlichen.

Ich nutze iOS 9 seit der dritten Beta Mitte Juli und bin damit sehr zufrieden. Es gibt einige coole neue Funktionen welche ich euch hier kurz vorstellen möchte. Erstmal die wichtigste Fragen nach dem wann, wer und wie teuer:

Auf welchen Geräten läuft iOS 9 ?

Wie immer läuft iOS 9 auf den aktuellen Geräten besser als auf älteren. Wer ein iPhone oder iPad von diesem oder letztem Jahr hat kann bedenkenlos den Update Knopf drücken. Offiziell läuft iOS 9 auf folgenden Geräten:

  • iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus.
  • iPad 2, iPad 3 und 4 (2013 und 2014er Modelle), iPad Air und iPad Air 2, iPad Mini und iPad Mini 2, 3 und iPad Mini 4
  • iPod Touch 5th Generation 2013 und iPod Touch 6th Generation von 2015

Kosten ?

  • iOS 9 wird als Gratis Download zur Verfügung stehen

Wann gibt’s denn Download ?

  • Normalerweise veröffentlicht Apple neue Versionen zwischen 17 und 18 Uhr unserer Zeit

Was ist neu und besser, lohnt der Umstieg ?

iOS 9 sieht zwar gleich aus wie der Vorgänger, unter der Haube hat Apple aber einige Verbesserungen vorgenommen. So soll die Batterielaufzeit durch die Bank besser geworden sein.

iOS-9-Battery-SettingsIch habe iOS 9 auf dem iPhone 6 Plus, dem iPad Air 2 und dem iPad Mini 2 getestet und kann dies bestätigen. Besonders praktisch ist der neue Stromsparmodus. Einmal aktiviert werden die meisten Apps vom Netz getrennt, Benachrichtigungen nicht mehr automatisch empfangen und Hintergrund-Tasks deaktiviert. So könnt ihr auch noch mit 5% Akku ein paar Stunden durchkommen wenn nötig.

Die Notizen App wurde erneuert und kann jetzt auch Bilder und Snippets verwalten sowie alle Einstellungen über iCloud synchronisieren. Evernote muss sich warm anziehen.

Es gibt ein verbessertes Multitasking. Ihr wechselt nun schneller zwischen den einzelnen Apps hin und her. welcher vor allem auf dem iPad Spass macht.

iOS 9 bietet speziell für iPad entwickelte neue Multitasking-Funktionen, die mehr Möglichkeiten erlauben: Slide Over lässt das einfache Wechseln zwischen Apps und das gleichzeitige Arbeiten in einer zweiten App zu, ohne die erste verlassen zu müssen.
Geteilte Darstellung erlaubt die Anzeige und Interaktion mit zwei Apps gleichzeitig, Seite an Seite, und verändert die Grösse der Ansicht, um eine App der anderen vorzuziehen.
Bild-in-Bild ermöglicht die Weiterführung eines Videos oder FaceTime-Telefonats, während man eigene Apps nutzt.
Das Schreiben wird mit einer komplett neuen Shortcut-Leiste schneller und einfacher, welche passende Aktionen für die gerade laufende App anzeigt, und neue Multi-Touch Gesten machen es leichter, einen Text auszuwählen, zu bearbeiten und zu verschieben.

Back-Button-iOS-9

Der zurück-Button oben links lässt euch einfach zur letzten App zurückkehren, zum Beispiel wenn ihr aus der Mail App eine Webseite im Safari Browser öffnet.

Siri bekommt neue Tricks spendiert. Ausserdem gibt’s jetzt eine eigene Übersicht wenn ihr beim ersten Homescreen nach rechts wischt. Dort versucht euch iOS 9 für euch gerade wichtige Informationen anzuzeigen welche anhand eurer Nutzung generiert werden.

Siri-Page

Auf eure iCloud Daten könnt ihr neu mit der iCloud App zugreifen. Funktioniert wie Dropbox und Co.

Mein persönliches Highlight von iOS 9 ist übrigens eines welche mich jede Nach kurz lächeln lässt: Habt ihr euer iPhone mit dem Schalter auf Lautlos geschaltet und schliesst das Ladekabel an gibt es nun KEINE VIBRATION mehr. Es bleibt alles stumm wie es sein sollte. Meine Frau freut sich drüber wenn ich um 1 Uhr ins Bett krieche 😉

Apple informiert auf seiner iOS 9 Seite ausführlich über die Neuerungen. Die Kollegen von Mactechnews.de haben selber eine tolle Übersicht zu iOS 9 erstellt. Und wer nun immer noch nicht sicher ist ob er iOS 9 installieren soll schaut sich am besten folgendes Video dazu an:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.