Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.2

Nach einer gefühlt monatelangen Beta-Phase hat Apple heute macOS 10.12.2 veröffentlicht.

Mit dem rund 1.7 Gigabyte grossen Update bringt Apple wichtige Bugfixes und Neuerungen auf seine Macintosh Rechner (siehe Changelog unten im Beitrag). Probleme mit der Grafik der neuen MacBooks sollen behoben sein.

Besitzer der neuen MacBook Pro mit Touch Bar (hier mein Testbericht zum MacBook Pro 15 Zoll Modell) können neu mit der Kombination Befehlstaste + Umschalttaste + 6 einen Screenshot der Touch Bar machen.

Übrigens hat Apple mit 10.12.2 die Anzeige der Restlaufzeit des Akkus weg gelassen. Man kann nun „nur“ noch die verbleibenden Batterie Prozente anzeigen. Finde ich ok, die Anzeige war nie wirklich akkurat.

Anbei das Changelog von macOS 10.12.2.

Dieses Update:

• verbessert die Konfiguration und Zuverlässigkeit von „Automatisches Entsperren“
• erlaubt das Hinzufügen einer Taste für chinesische Handschrift im Control Strip der Touch Bar
• bietet Unterstützung für die Aufnahme von Bildschirmfotos von der Touch Bar mit der App „Bildschirmfoto“ oder der Tastenkombination „Befehl-Umschalt-6“
• behebt ein Problem, durch das die Emoji-Auswahl in der Touch Bar auf dem Bildschirm angezeigt wurde
• behebt Grafikprobleme auf MacBook Pro-Computern (Oktober 2016)
• behebt ein Problem, durch das der Systemintegritätsschutz auf manchen MacBook Pro-Computern (Oktober 2016) deaktiviert wurde
• verbessert die Konfiguration und Deaktivierung von „iCloud-Schreibtisch und -Dokumente“
• behebt ein Problem beim Anzeigen von Warnmeldungen zum optimierten Speicher
• verbessert die Audioqualität beim Verwenden von Siri und FaceTime mit Bluetooth-Kopfhörern
• verbessert die Stabilität von „Fotos“ beim Erstellen und Ordnen von Büchern
• behebt ein Problem, durch das eingehende E-Mails der App „Mail“ bei Verwendung eines Microsoft Exchange-Accounts nicht angezeigt wurden
• behebt ein Problem, das die Installation von Safari-Erweiterungen verhindert hat, die außerhalb der Galerie für Safari-Erweiterungen geladen wurden
• bietet Unterstützung für neue Windows 8- und Windows 7-Installationen mithilfe von Boot Camp auf unterstützten Macs

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.