iOS 4.1 Fehler: Zeitumstellung lässt Wecker später klingeln

In iOS 4.1 steckt ein Fehler bei der Zeitberechnung. Wer einen wiederkehrenden Wecktermin eingerichtet hat, muss nach der heutigen Zeitumstellung damit rechnen, dass der Wecker morgen eine Stunde zu spät läutet. Auch bereits eingerichtete normale Weckzeiten können zu spät läuten. Ob iOS 4.0 ebenfalls davon betroffen ist, ist unklar, da der Fehler nicht immer auftritt. Betroffen sind nur Weckzeiten welche VOR der Zeitumstellung gespeichert wurden.

Vor einem Monat wurde das Problem bekannt, als in Australien die Uhren umgestellt wurden. Apple meinte daraufhin mit einem nächsten Softwareupdate werde das Problem behoben sein:

Apple Australia told ZDNet Australia that a solution to the bug was already in the pipeline.

„We’re aware of this issue and already developed a fix which will be available to customers in an upcoming software update,“ Apple said.

iOS 4.2 wird im November erwartet. Doch könnte es auch sein, dass Apple eine Zwischenversion einschiebt welche diesen Fehler beheben wird.

Bis dahin hilft es alle Weckzeiten zu löschen und neu einzurichten, dann tritt der Fehler nicht auf.

[ad#GoogleAS-Post]