New York Times druckte Zeitung neu wegen Bin Laden

So etwas passiert nicht alle Tage, um genau zu sein das letzte Mal vor 20 Jahren. Die New York Times stoppte heute Nacht die Druckerpressen als die Meldung von der Tötung Osama bin Ladens reinkam.

Die halbe Auflage war bereits gedruckt und wurde eingestampft. Kommunikations Vize Präsidentin Eileen Murphy meinte dazu gegenüber Mediabistro.com:

The news broke really late, and by that time we were already in the middle of the printing run. There was some discussion and because of the magnitude of the news, the order was given to stop the presses. It’s been a long time since anyone can remember a run being stopped, papers being thrown out, and then a new run starting up.

Die Kosten dieser Aktion dürften durch die starke Nachfrage nach der heutigen NYT sicher problemlos gedeckt sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.