Adobe verabschiedet sich von Flash Mobile, setzt auf HTML5

Adobe killt Flash für mobile Geräte.

Wie ZDNET meldet, hat sich Adobe entschlossen, die Entwicklung von Flash Mobile einzustellen:

Our future work with Flash on mobile devices will be focused on enabling Flash developers to package native apps with Adobe AIR for all the major app stores. We will no longer adapt Flash Player for mobile devices to new browser, OS version or device configurations. Some of our source code licensees may opt to continue working on and releasing their own implementations. We will continue to support the current Android and PlayBook configurations with critical bug fixes and security updates.

In Zukunft setzt Adobe also neben den native AIR Apps auch auf HTML 5 wie man in einem Mail an Entwickler bekannt gab:

  • Adobe is Stopping development on Flash Player for browsers on mobile.

Adobe is now focusing their development efforts on:

  • Applications for mobile
  • Expressive content on the desktop (in and out of browser)
  • Increasing their investments in HTML5 in general
Fazit:
Wurde auch langsam Zeit. Nicht erst seit Apple Flash bekämpfte wo es nur ging, ist Flash eine Krücke. Es frisst viel zu viel Power, vor allem auf Mobile Devices. Heute gibt es bessere und elegantere Lösungen.
Ich hoffe Flash auf dem Desktop wird bald das gleiche Schicksal bekommen wie nun Flash Mobile.

 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.