Nikon stellt D800 mit 36 MegaPixel FX Sensor vor

Nikon hat heute die neue D800 Kamera vorgestellt. Die Kamera verfügt über einen 36.3 MP Sensor im FX Vollformat und kann damit auch Full HD Videos aufzeichnen:

CMOS-Sensor im FX-Format (Vollformat) mit 36,3 Megapixel, großem Signal-Rausch-Verhältnis, hohem Dynamikumfang und 12-Kanal-Datenausgabe.

ISO 100 bis 6.400: erweiterbar aufwärts bis zu 25.600 (entsprechend) und abwärts bis zu 50 (entsprechend).

Serienaufnahmen mit 4 Bildern/s im FX-/ 5:4-Bildformat. 5 Bilder/s im 1,2-fach-/DX-Bildformat.

D-Movie mit verschiedenen Bildformaten zeichnet Full-HD-Filmsequenzen (1080p) im FX- und DX-Format mit einer Bildrate von 30p, 25p und 24p auf. Maximale Aufnahmezeit von ca. 29 Minuten 59 Sekunden. Bietet unkomprimierte HDMI-Ausgabe an externe Geräte sowie Hi-Fi-Audiosteuerung.

AF-System Multi-CAM3500FX mit 51 Messfeldern: einzeln wählbar oder konfigurierbar in Abdeckungseinstellungen mit 9, 21 und 51 Messfeldern. Empfindlichkeit abwärts bis zu -2 LW (entsprechend ISO 100, 20°C).

Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 3 mit 14-Bit-A/D-Wandlung und Bildverarbeitung mit 16 Bit für eine hervorragende Tonwertabstufung.

8 cm (3,2 Zoll) großer Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten, automatischer Steuerung der Monitorhelligkeit, Antireflexbeschichtung und umfangreicher Farbwiedergabe.

3D-Color-Matrixmessung III: 91.000-Pixel-AE/AF-Sensor mit Gesichtserkennung.

Sucher mit einer Bildfeldabdeckung von 100 % sowie drei Bildformate 5:4, 1,2-fach- und DX-Format, mit Suchermaskierung.

Leise Auslösung: hervorragend für diskrete Aufnahmen geeignet, da das Geräusch des Spiegelschlags merklich verringert wird.

Höchst präziser und robuster Verschlussmechanismus: Auf 200.000 Auslösungen ausgelegt, kürzeste Belichtungszeit von 1/8.000 Sekunde und Blitzsynchronzeit von bis zu 1/250 Sekunde.

Speichermedien: CF- und SD-Speicherkartenfach.

Integriertes i-TTL Blitzgerät: GN/Leitzahl: Abdeckung von ca. 12, 24 mm.

Robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung: Staub- und feuchtigkeitsbeständig.

Unterstützung von Wireless-LAN und Ethernet über den optionalen Wireless-LAN-Adapter WT-4.

Die Nikon D800 löst die D700 ab, wird ab 22. März verkauft und wird ungefähr 3000 sFr. kosten.

[nggallery id=71]

 

[ad#Google_Adsense_Posts]

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Lesetipps für den 8. Februar | Netzpiloten.de - das Beste aus Blogs, Videos, Musik und Web 2.0

  2. Pingback: Nikon D800 im Test bei iFrick.ch – Was wollt ihr wissen ? » Nikon, Kamera, Semi-Profi, Tage, Hand, Meldet » JCFRICKs Tech Blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.