Asus Transformer Prime: Update bringt neue Funktionen

Mein Asus Transformer Prime hat soeben ein Update spendiert bekommen.

Das Update bringt einige schöne Funktionen welche Androidnext aufgelistet hat:

  • Das Transformer Pad Prime erhält Unterstützung für einen speziellen, separat verkauften USB-Adapter, mit dem man das Gerät auch per Kabel an ein LAN anschließen kann.
  • Die Google Play-Apps werden auf das Gerät gespielt und ersetzen die Pendants mit älteren Bezeichnungen.
  • Die Medienempfehlungs-App Vibe wird auf Version 2.0 aktualisiert und bringt mehr Inhalte sowie eine verbesserte Benutzeroberfläche mit.
  • Die ASUS-Apps MyCloud und MyLibrary werden ebenfalls aktualisiert.
  • Die Kamera-Firmware wird zukünftig nicht mehr separat aktualisiert werden müssen, sondern kommt über die reguläre Firmware in den Genuss von Updates.
  • Bei der Ausgabe des Bildschirminhaltes über HDMI kann nun zwischen Landscape (horizontal) und Portrait-Modus (vertikal) umgestellt werden. Zudem kann Video dabei auf Vollbild hochskaliert oder abgeschnitten werden.
  • Das Transformer Pad Prime unterstützt mit dem Update endlich auch Ad-Hoc-Netzwerke.
  • Die mit Android 4.0 implementierte Funktion Face Unlock wird integriert.

Bei mir dauerte das Update ungefähr 20 Minuten:

Mit dem neuesten Update zeigt Asus einmal mehr wie schnell man Update an die Kunden ausliefert. Etwas das leider unter Android alles andere als üblich ist.

[ad#Google_Adsense_Posts]

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.