Microsoft SkyDrive hat nun selektive Synchronisation

Neben Dropbox und Google Drive gibts da auch noch das SkyDrive von Microsoft. Dieses konnte in den letzten 6 Monaten die in der Microsoft Cloud gespeicherten Files verdoppeln.

7 GB Gratis, Clients für alle wichtigen Plattformen und volle Integration in Windows 8 und seine Ableger wie zum Beispiel Windows Phone 8.

Bisher hat aber ein wichtiges Feature gefehlt: Es gab keine Möglichkeit auszuwählen welche Files lokal runter geladen werden sollten.

Das nennt sich Selektive Synchronisation und ist seit heute beim SkyDrive Client für Windows und OS X mit dabei:

Praktische Sache welche SkyDrive gleich viel praktischer macht, vor allem wenn man eine SSD im Notebook hat welche nicht unbegrenzt Platz hat. (via Windowsblog)

[ad#Google_Adsense_Media]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.