Microsoft verliert und muss SkyDrive umbenennen

Microsoft Skydrive

Microsoft kann einem im Moment fast ein wenig leid tun.

Das Surface Tablet liegt bleischwer im Regal, Windows 8 polarisiert noch immer, Windows Phone 8 hebt nicht ab und nun muss der Konzern aus Redmond auch noch seinen Cloud Speicher SkyDrive umbenennen.

Microsoft hat vor Gericht einen Prozess gegen den Pay-TV-Anbieter Sky (British Sky Broadcasting Group (BSkyB) verloren. Dieser hatte geklagt, dass die Namensrechte an SkyDrive ihm gehörten und nun Recht bekommen

Microsoft wird zwar eine Frist eingeräumt bis der Dienst einen neuen Namen erhalten muss, ein Microsoft Sprecher bestätigte aber bereits den erzwungenen Namenswechsel:

„We’re glad to have resolution of this naming dispute, and will continue to deliver the great service our hundreds of millions of customers expect, providing the best way to always have your files with you.“

Es ist dies nun schon das zweite Mal das Microsoft mit dem Namen eines Dienstes böse daneben lag.

Bei Windows 8 war es die Metro Oberfläche welche, nach einer Intervention des deutschen Handelsriesen Metro AG, umbenannt worden war.

Was meint ihr wie Microsoft seinen Cloud Speicher in Zukunft nenne wird ? Macht mal ein paar Vorschläge (via The Verge, Danke Mathieu):

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.