Feedly: DDoS Attacke legt RSS Dienst lahm

Feedly-Web

Der RSS Dienst Feedly funktioniert seid gestern nicht mehr.

Grund ist eine DDoS Attacke auf Feedly welche die Server lahmlegt. Verbunden ist das ganze mit einer versuchten Erpressung. Die Angreifer wollen Geld von Feedly damit sie ihre Angriffe einstellen. Los ging’s Mittwoch:

2:04am PST – Criminals are attacking feedly with a distributed denial of service attack (DDoS). The attacker is trying to extort us money to make it stop. We refused to give in and are working with our network providers to mitigate the attack as best as we can.


Feedly war dann stundenlang offline. Nachdem Feedly.com unter neuen IP Adressen erreichbar war funktionierte alles wieder die Nacht über. Die Attacke ging aber heute den ganzen Tag über weiter und legte den Dienst immer wieder lahm.

Aktuell kann Feedly wieder erreicht werden und man verspricht die Probleme im Griff zu haben:

11:30am PST: The second line of defense is up and wave #2 has been neutralizedYou should be able to access feedly via feedly.com, feedly mobile apps and third party apps. These criminals are determined to try to extort some money and we are determined to say no to extortion and focus on building a stronger feedly instead. Thanks again for your overwhelmingly positive support throughout the last 2 days.

Fiese Sache. Solange Feedly nicht erreichbar war konnten auch die dort gespeicherten RSS Feeds nicht mehr ausgelesen werden, was mich daran hinderte meine Blog Quellen zu lesen. Ich benutze auf dem Mac noch eine lokale Installation von NetNewsWire, das beste RSS Programm für den Mac.

NetNewsWire speichert alle RSS Feeds lokal. Ist zwar völlig unpraktisch auf mehreren Macs oder mobilen Geräten, aber im Falle einer Cloud Panne wie dieser Tage bei Feedly, ist eine lokale, autarke Installation Gold wert. (via Feedly Blog)

[ad#Google]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.