Microsoft greift durch: Bye Bye Lumia und Windows Phone

Nokia-Lumia-930-Apps

Es kommt nicht ganz überraschend was Microsoft CEO seinen Mitarbeitern per Brief mitgeteilt hat.

Microsoft schreibt die von Nokia übernommene Handy Sparte mehr oder weniger komplett ab. Dafür werden 7.6 Milliarden US $ abgeschrieben. Weitere 7800 Jobs gehen verloren.

Microsoft möchte in Zukunft keine eigene Handy Sparte mehr haben, man wird zwar noch das eine oder andere Smartphone mit Windows Phone bez.. Windows 10 herausbringen, aber die Ambitionen in dem Bereich sind nur noch ganz klein.

Satya Nadela drückt das zwar im Marketing-Sprech etwas schöner aus:

We are moving from a strategy to grow a standalone phone business to a strategy to grow and create a vibrant Windows ecosystem that includes our first-party device family.

Man möchte als kein eigenständiger Handy Hersteller mehr sein sondern innerhalb von Windows 10 ein (kleines!) Stück für sein Smartphone Business reservieren.

Was heisst das nun für die tollen Lumia Smartphones ? Diese wird es in der heutigen Form nicht mehr geben. Microsoft möchte nur noch noch drei verschiedene Benutzergruppen mit seiner Mobil-Sparte bedienen:

We’ll bring business customers the best management, security and productivity experiences they need; value phone buyers the communications services they want; and Windows fans the flagship devices they’ll love.

Es soll zwar noch Flaggschiff-Phones geben für die Windows Fans. Tönt aber klar nach Hobby und weniger nach ernsthaften Ambitionen.

Was heisst das für Microsoft’s Mobil Betriebssystem Windows Phone ? Das Ding ist tot! War es eigentlich schon lange, schliesslich hat es weder Nokia noch Microsoft geschafft den Marktanteil auszuweiten und die App Hersteller von der Plattform zu überzeugen.

Klar wird man in Redmond mit dem kommenden Windows 10 auch die Smartphones bedienen. Aber wer soll die neuen Modelle bauen wenn Microsoft selber gerade aussteigt ? Mit den Nokia (und später Microsoft-) Lumia Modellen waren gute Smartphones am Markt. Kein anderer Hersteller hat sich bisher gross für Windows Phone interessiert.

Das wird sich nun auch nicht ändern, im Gegenteil. Der Marktanteil und damit die Chancen Gewinne zu erwirtschaften sind einfach zu gering. Nokia hat Milliarden damit verloren und sich schliesslich in die Arme von Microsoft gerettet. Die wiederum haben noch mehr Milliarden verloren und ziehen nun den Stecker.

Auch wenn das heute niemand so sagt. Microsoft wird über kurz oder lang kein eigenes Betriebssystem für Smartphones mehr am Start haben, auch wenn Windows 10 noch diese Geräteklasse bedienen wird.

Schlimm ?

Jaein. Grundsätzlich wird Windows Phone niemandem fehlen, es konnte nie etwas was iOS und Android nicht schon lange vorher ebenfalls konnten. Aber es ist schon heftig mit anzusehen wie riesige Konzerne wie früher Nokia und nun Microsoft daran scheitern den Rückstand auf Google und Apple einzuholen.

Wer mehrere Jahre einer Entwicklung (in diesem Fall der Entwicklung der Smartphones mit Touch Bedienung) hinterherhinkt hat praktisch keine Chance mehr aufzuholen. Ausser er macht alles viel besser.

Das ist Microsoft mit Windows Phone aber nie gelungen.

Satya Nadella hat gleich nach seiner Ernennung zum CEO damit begonnen seine Apps für iOS und Android zu öffnen. Inzwischen ist Microsoft mit spannenden, guten und wichtigen Apps in den Stores von Google und Apple vertreten. Dort liegt die Zukunft von Microsofts mobiler Strategie, nicht darin Geräte zu bauen welche niemand kauft und ein Betriebssystem zu entwickeln welches niemand nutzt.

Bye Bye Lumia und Bye Bye Windows Phone, der Abschied fällt nicht schwer.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Erstmal guter Artikel und sehe das eigentlich auch wie du, nur finde ich das timing Windows Phone quasi einzustampfen etwas unpassend. Ich mein da hat MS auf der letzten build noch groß getönt wie leicht Apps zu portieren seien usw. Und dann kurz vorm Windows 10 Start sägt man ein Bein (wenn auch sehr hinkendes Bein) ab.

    Klar hat MS nie viele Marktanteile holen können und ich denke das wird/wäre auch künftig im mobil Bereich schwer, aber eine 3. „Macht“ tut dem Markt meiner Meinung nach doch gut, denn sonst i da nix 🙁

    Abgezeichnet hat sich der Trend ja bereits das MS Ihre Apps meist zuerst auf IOS, dann Android und zum Schluss auf WP gebracht hat (und da meist nur halbherzig).

    Ich wünsche mir trotzdem das MS mit seinen Diensten auf den anderen Platformen erfolg hat und den Markt zumindest im Bereich „Service/Cloud“ aufmischen kann 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.