iWork ab sofort auch für das iPhone erhältlich

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die iWork Suite ab sofort nicht nur für Mac und iPad sondern auch für das iPhone und den iPod Touch erhältlich ist:

„Ab jetzt kann man mit Keynote, Pages und Numbers auch auf iPhone und iPod touch aufregende Präsentationen, Dokumente und Tabellen auf der Grösse einer Handfläche erstellen,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Das unglaubliche Retina Display, die revolutionäre Multi-Touch Bedienoberfläche und unsere leistungsstarke Software vereinfachen das Erstellen, Bearbeiten, Organisieren und Teilen aller Dokumente auf dem iPhone 4 oder dem iPod touch.“

Keynote, Pages und Numbers können Dokumente von iWork für den Mac und Microsoft Office importieren und exportieren, drahtlos mittels AirPrint drucken und bieten schöne, von Apple gestaltete Themen und Vorlagen. Alle iWork Apps beinhalten nun ein verbessertes Dokumentenmanagement mit Vorschaubildern für schnelles Finden von Daten sowie Organisieren und Gruppieren in Ordnern mittels intuitiver Gesten. Über ‚Werkzeuge‘ in der Toolbar kann jede Präsentation, jedes Dokument und jede Tabelle geteilt werden, ohne dabei die App zu verlassen.

Für Besitzer der iPad Version ist iWork für iPhone gratis als Update im App Store erhältlich:

Keynote, Pages und Numbers sind Universal Apps, die auf dem iPad, iPad 2, iPhone 3GS und iPhone 4 sowie iPod touch (der dritten und vierten Generation) laufen. Keynote, Pages und Numbers sind über den App Store für jeweils CHF 11.- für Neuanwender oder als kostenloses Update für Nutzer von iWork für iPad erhältlich. Keynote Remote ist separat über den App Store für CHF 1.10 verfügbar.

Pages, Numbers und Keynote können im App Store geladen werden.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pages konnte ich schon aktualisieren und auf dem iPhone installieren. Keynote und Numbers weigern sich – trotz Downloads der neuen Versionen 1.4.
    Klappt es schon bei dir, JC?

  2. Klingt gut. Wenn Apple allerdings nicht bald ein substanzielles Update für iWork bringt, z.B. komfortable Filterfunktionen à la Excel in Numbers, werden wir wohl auf Office switchen (contre cœre).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.