Microsoft verdient mehr an Android als mit Windows Phone

Eine Meldung eines Citigroup Analysten brachte heute interessante Erkenntnisse rund um Android Patente:

Microsoft gets $5 for every HTC phone running Android, according to Citi analyst Walter Pritchard, who released a big report on Microsoft this morning.

Microsoft is getting that money thanks to a patent settlement with HTC over intellectual property infringement.

Microsoft is suing other Android phone makers, and it’s looking for $7.50 to $12.50 per device, says Pritchard.

Aufgrund eines Lizenzabkommens welches gewisse Patente abdeckt, bekommt Microsoft von HTC 5$ pro verkauftes Android Smartphone. Rechnet man mit ungefähr 30 Millionen HTC Smartphones mit Android welche im letzten Jahr verkauft wurden (eine eher tiefe Schätzung, da HTC einer der erfolgreichsten Smartphone Hersteller der Welt ist) bekam Microsoft also mit Android rund 150 Millionen $.

Selber verkaufte Microsoft in diesem Zeitraum nur rund 2 Millionen Windows Phone 7 Geräte. Die Einnahmen durch das Konkurrenzprodukt Android sind also höher als diejenigen durch das eigene mobile Betriebssystem. Da freut sich zwar der Chefbuchhalter, aber den Strategen in Redmond müsste das eigentlich Sorgen machen.

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Sorgen machen müssen sie sich schon länger, sie versuchen seit Balmer in jeden Bereich einzudringen, iPod, iPhone, Tablett, appleTV/GoogleTV/boxeeBox, außer im Gaming Bereich machen sie nur durch die masse ihren Gewinn und über kurz oder lang fällt auch die masse weg…(und halt die ganzen Patente auf die sie sich Immer wie mehr berufen, wenn’s noch schlechter geht;-( )

  2. Was soll man sagen?
    Macht das nicht jedes Unternehmen? Patenttrolle haben diese Art perfektioniert und ich möchte nicht wissen wieviel Apple durch Patente verdient. (Das war rethorisch)

    Wieviel das sein könnte, kann man sich ausrechnen wenn man weiss das Apple Mitglied der MPEG LA ist, dem Patentpool das die Lizenzen für MP4, Firewire, ATSC, etc. vergibt. Und das sind nur die Patente im Bereich Audio und Video welche sich Apple teilt….

  3. @DAMerrick da kommen sicherlich viele Millionen zusammen.
    Obwohl ja heutzutage solche Patente zum einen eine geldmaschine sind, aber auch Schutz bieten wenn die gegnerische firma klagt, dass man sich schlussendlich irgendwo in der Mitte trifft,da beide in etwa gleich viel Patente vom andern verletzen.

    Das wäre mal eine geniale auflistung zu sehen welche ubternehmen von welchen Unternehmen wegen Patenten Geld bekommt

  4. Grosskonzerne haben ja seit Jahren begonnen Patente auf Reserve anzumelden, viele werden nie genutzt, der grösste Patent Sammler ist IBM, ich denke auch das der gewinn aus Patente, die Konzerne unter sich mehr oder weniger aufteilen.

    • Hallo zusammen

      Besten dank für eure Kommentare. Mir geht es im Beitrag weniger um die ganze Patentgeschichte, da geb ich euch absolut recht indem was ihr schreibt.

      Spannend an der Story finde ich, dass Microsoft mehr an den Patenten des Konkurrenten verdient als an der eigenen Lösung Windows Phone 7. Das sagt doch einiges über den „Erfolg“ von WP7 aus!

  5. Ich denke das Apple beim Start des iPhone auch mehr mit den Patenten verdient hat als mit dem Verkauf des iPHone. Und vor dem iPhone hat Apple mehr mit seinen Patenten verdient als durch den Verkauf aller Macs zusammen. ^^

    @Martin:
    Und Patente sind nur noch ein Innovationshemmer. Jeder verklagt Jeden und jeder hat Angst verklagt zu werden. SAP war so ehrlich zu sagen warum, um verhindern das irgendjemand zu einem neuen Konkurrenten heranwächst.
    Meine Meinung ist das man alle Patente die sich auf Ideen beziehen sofort abschaffen sollte. Meinetwegen kann man gewissen Code patentieren aber nicht einfach nur einen Vorschlag oder eine Idee wie man etwas machen könnte.

  6. @jc wie ich vor kurzem mal geschrieben habe, das wp7 ist auch nur dazu da das m$ etwas auf dem Markt hat, Angreifen werden sie mit dem 8er Version in nächsten Jahr (aber dazu gab ich mich ja Schon mal ausgelassen*g*)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.