Microsoft stellt Xbox One vor

Xbox One with Kinect

Heute Abend hat Microsoft seine kommende Spielkonsole vorgestellt.

Die Nachfolgegeneration der aktuellen Xbox 360 nennt sich Xbox One. Das One im Namen ist dabei Programm.

Die neue Xbox soll zum Zentrum des Wohnzimmers werden und ist weit mehr als eine einfache Spielkonsole. Sie kann Live TV anzeigen, ist jederzeit mit dem Internet verbunden und hört aufs Wort.

Die Sprachsteuerung wurde von Microsoft eindrücklich gezeigt, die Xbox One führte alle Kommandos in rasender Geschwindigkeit aus.

Xbox One Side

Wichtiger Bestandteil der Konsole ist die neue Kinect Kamera. Dank ihrer 1080p Auflösung kann sich nun viel genauer auf Bewegungen der Spieler reagieren. Durch Kinect weiss die Xbox One jederzeit wer gerade vor ihr steht, oder welcher Spieler welchen Kontroller in der Hand hält.

Der Game Controller wurde ebenfalls überarbeitet, bringt aber im Gegensatz zum Modell der Playstation 4 kein Touch Pad mit.

Xbox One ControllerDie technischen Daten der Xbox One sind natürlich absolut State of the Art:

  • 8 Core AMD CPU, 5 Milliarden Transistoren, 64 Bit Architektur
  • 8 GB RAM
  • Blu-ray Drive
  • 500GB Festplatte
  • 802.11n Wireless mit Wi-Fi Direct
  • HDMI In/Out
  • USB 3.0
  • 1080p Weitwinkel Kinect Kamera, RGB Sensor, 30fps, Time of Flight Technology

Die Xbox One soll noch in diesem Jahr erscheinen, was wohl irgendwann im Herbst der Fall sein wird, damit Microsoft noch den Weihnachtsverkauf mitnehmen kann. Über den Preis wurde bisher noch nichts gesagt.

Natürlich hat Microsoft auch bereits einige Spieldemos gezeigt. Besonders beeindruckt hat mich Call of Duty Ghosts welcher kurz gezeigt wurde. Man wähnt sich in einem Film und das Spiel sieht aus, wie bisher die Zwischensequenzen der Call of Duty Reihe welche ja immer vorher bereits gerendert wurden.

Den Trailer verlinke ich hier mal, er gibt einen guten Ausblick auf die Möglichkeiten der Konsole:

Fazit:

Microsoft macht mit der Xbox One einiges richtig. Mir gefällt die Idee der Kommandozentrale im Wohnzimmer und die Einbindung von Live TV, Social Media und Sprachsteuerung macht einen ausgereiften Eindruck.

Auch wenn es noch eine Weile dauert bis das Teil gekauft werden kann, könnte ich mir gut vorstellen die schwarze Box unter meinen LCD TV zu stellen. Alte Xbox 360 Spiele werde sich auf der neuen Konsole übrigens nicht spielen lassen, dafür unterscheidet sich die Architektur zu sehr vom Vorgänger.

[ad#Google]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.