Apples Quartahlszahlen Q4 2013: 33.8 Millionen iPhones & 14.1 Millionen iPads verkauft

Apple Store Louvre Paris

Apple hat heute die Ergebnisse des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2013, welches am 28. September 2013 endete, bekannt gegeben.

Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 37,5 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar.

Das Unternehmen hat 33,8 Millionen iPhones verkauft, ein Rekordwert für ein September-Quartal, verglichen mit 26,9 Millionen im Vorjahresquartal. Zudem hat Apple im zurückliegenden Quartal 14,1 Millionen iPads verkauft, im Vergleich zu 14 Millionen im Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat 4,6 Millionen Macs verkauft, verglichen mit 4,9 Millionen im Vorjahresquartal.

„Wir sind stolz ein starkes Finish zum Ende eines unglaublichen Jahres mit einem Rekordumsatz in einem vierten Quartal vermelden zu können, das einen Absatz von fast 34 Millionen iPhones beinhaltet,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir freuen uns auf das Weihnachtsgeschäft mit unseren neuen iPhone 5c und iPhone 5s, iOS 7, dem neuen iPad mini mit Retina Display und dem unglaublich dünnen und leichten iPad Air, neuen MacBook Pros, dem radikal neuen Mac Pro, OS X Mavericks und der nächsten Generation von iWork- und iLife-Apps für OS X und iOS.“

Somit hat Apple trotz zahlreicher Bedenken im Vorfeld der heutigen Bekanntgabe seinen iPhone Absatz um 26 % steigern können und mehr iPhones verkauft als im Vorjahresquartal.

Bei den iPads sind die letzte Woche vorgestellten neuen iPad Air und das iPad Mini mit Retina Display noch nicht in die Rechnung eingeflossen da deren Verkaufsstart noch bevorsteht. Anhand dessen das keine neuen iPad Modelle verfügbar waren sind die iPad Verkäufe immer noch sehr gut.

Beim Mac Absatz musste ein Absatzrückgang hingenommen werden, welcher den allgemeinen Trend weg vom PC zu zeigen scheint, unter welchem auch andere Hersteller leiden.

Alles in allem sind das starke Zahlen welche Apple heute präsentiert hat. Das kommende Weihnachtsgeschäft dürfte für Apple wieder glänzend verlaufen, hat der Konzern in den letzten 3 Monaten doch sein komplettes Hard und Software- Angebot erneuert.

[ad#Google]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.