RSS-Reader Feedly nun offen für Dritt-Applikationen

feedly-cloud

Ihr wisst schon, dass am 1. Juli der Google Reader seinen Dienst einstellt gell ? Langsam aber sicher Zeit sich nach etwas neuem umzuschauen.

Mein Favorit dabei ist ganz klar Feedly. Der Dienst schickt sich ganz offiziell an die Nachfolge vom Google Reader anzutreten.

Bisher war man dabei aber auf die Apps von Feedly angewiesen, welche gut aber nicht perfekt sind. Nun aber kommt die Feedly Cloud.

Damit können Hersteller von RSS Applikationen direkt auf die bei Feedly gespeicherten Feeds zugreifen. Apps wie Reeder, Press, Newsify und Co. können also ihre Daten von Feedly beziehen, statt wie vorher vom Google Reader.

Sind für mich tolle Nachrichten, da ich Feedly sehr schätze aber nicht unbedingt die Apps nutzen möchte. Bleibt zu hoffen, dass die App Hersteller schnell auf die neue Möglichkeit der Synchronisation setzen und ihre Apps aktualisieren.

Wie synchronisiert ihr eure RSS Feeds ?

[ad#Google]

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: m_Blog » Newsblur, der perfekte Google Reader – Ersatz::.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.