iOS 4 im grossen Überblick – Was ist neu, wie sieht's aus

Heute wird Apple die neueste Version seines mobilen Betriebssystems, iOS 4 zum Download veröffentlichen. Damit ihr euch einen Überblick verschaffen könnt was euch erwartet, erkläre ich euch die wichtigsten Features inkl. Screenshots:

Wer keine Lust oder Zeit hat den ganzen Artikel zu lesen, dem sei untenstehendes Video empfohlen, iOS 4 in 10 Minutes:

iOS 4 wird im Verlauf des heutigen Tages zum Download freigegeben und ist gratis:

Multitasking:

Es gibt 7 neue APIs welche Multitasking unterstützen. Dazu gehören VoIP Applikationen, Local Notifications und Task Completion. Die Apps müssen angepasst werden um die neuen Funktionalitäten zu unterstützen.

Um zwischen einzelen Applikation umzuschalten genügt ein Doppelklick auf den Home Button, dann öffnet sich eine Art Task Manager in welchem neu auch eine Display Sperre aktiviert werden kann, damit das iPhone nicht mehr den Bildschirm dreht wenn man es schräg hält. Das ist vor allem beim lesen auf der Couch oder im Bett sehr praktisch:

In der Menübar wird angezeigt ob das iPhone so verriegelt ist oder nicht. Daneben gibt es ein neues Symbol welches anzeigt ob eine Applikation auf die Location Based Services zugreift, also das GPS nutzt:

Daneben ist es über diesen Task Switcher auch möglich iTunes zu steuern, welches dann wie bisher im Hintergrund weiterläuft:

Multitasking wird nur mit dem iPhone 3GS, dem iPhone 4 und dem aktuellsten iPod Touch möglich sein. Das beliebte iPhone 3G muss draussen bleiben.

Ordner:

Endlich ist es möglich Apps in Ordnern abzulegen. Das ist Apple typisch elegant gelöst, man zieht einfach eine App auf die andere und dann schlägt iOS anhand der App Kategorie vor wie der Ordner benannt werden soll, dass kann natürlich auch angepasst werden.

Die Ordner können im letzte Woche veröffentlichten iTunes 9.2 auch angelegt und verwaltet werden, daneben gibt es im iTunes nun endlich die Möglichkeit neue Applikationen nicht mehr automatisch aufs iPhone zu überspielen:

Wenn eine App in einem Ordner geupdatet wird, wird der bekannte Ladebalken einfach auf dem Ordner eingeblendet. Sobald ein Ordner angewählt wird öffnet sich eine Art Vorschau und die einzelnen (maximal 9) Apps kommen zum Vorschein:

Weiterlesen →

komet.ch auf WordPress 3.0 upgedatet

komet.ch wird wie viele andere Blogs auch, mit dem WordPress CMS betrieben. Das ist eine mächtige Plattform welche durch den Einsatz von PlugIns und Themes benahe beliebig erweitert werden kann. Gestern Nacht wurde nun das lange angekündigte, grosse Update des WordPress CMS auf die Version 3.0 released. Die neue Version bietet einige spannende neue Features sowie über tausend Bugfixes.

  • Möglichkeiten mehrere Blogs unter einer WordPress Installation zu betreiben
  • Komplett neues Standard Thema „TwentyTen“ mit vielen neuen Möglichkeiten zur Anpassung an eigene Bedürfnisse
  • Bulk Update, mit welchem mehrere PlugIns auf einmal upgedatet werden können
  • Es ist nun einfacher möglich benutzerspezifische Hintergründe zu implementieren
  • Shortlinks werden nun direkt unterstützt

Hier gibt’s alle Informationen zur neuen Version.

Als bekennender Early Adopter hab ich mich gleich mal ans Update gemacht. Und auch wenn ich schon einige Male reingefallen bin beim frühen Updaten, ging dieses mal alles extrem leicht. Einmal auf Update geklickt, eine halbe Minute gewartet und schon erstrahlt das Backend von komet.ch in neuem Glanz. Das war früher nicht immer so einfach 😉

iPhone 4 UNLOCKED in Frankreich kaufen

Frankreich gehört zusammen, mit Deutschland, England und natürlich den USA, zu den Ländern, in welchem das iPhone bereits am 24. Juni erhältlich sein wird. Daneben ist es in unserem Nachbarland auch möglich, dass iPhone 4 ohne SIM Lock zu erwerben. Damit ist es dann möglich jede Sim Karte darin zu betreiben, ohne das Smartphone „hacken“ zu müssen. Jedes Update kann ohne Probleme eingespielt werden, da das iPhone von Apple offiziell entsperrt ist.

Heute morgen habe ich mir im französischen Apple Store zwei iPhone 4 32GB ohne SIM Lock bestellt. Auf meine Twitter Meldung haben sich dutzende Leute gemeldet, mit der Frage wie das gehe. Eigentlich braucht ihr „nur“ eine französische Adresse. Der Rest ist seit einiger Zeit viel einfach geworden.

Ihr geht auf die französische Apple Seite und sucht euch euer Traumtelefon aus. Momentan ist das neue iPhone nur in schwarz erhältlich, wann die weisse Version kommen soll ist noch nicht bekannt.

Ich empfehle die neue Hülle (Bumper) gleich mit zu bestellen, da die iPhone 3G Hüllen nicht passen. Dann loggt ihr euch mit eurem Schweizer Apple Store Konto ein (es muss also kein Account im französischen Apple Store erstellt werden). Das System merkt dann, dass ihr aus dem Ausland kommt, und fragt an welche FRANZÖSISCHE Adresse ihr das iPhone geliefert haben möchtet. Das ist nun den knifflige Teil, da nur innerhalb von Frankreich geliefert wird. Meine Familie hat zum Glück eine Ferienwohnung in Südfrankreich, wo ich Anfang Juli eh sein werde.

Eure Kreditkarte wird dann belastet und ihr bekommt schon bald eine Mail das alles geklappt hat. Noch ein Tipp: Es werden eure Standart Daten (Telefon, E-Mail…)bei der Bestellung eingetragen. Man muss aber noch eine zusätzliche Telefonnummer angeben. Entweder gebt ihr nun die französische Nummer eurer Adresse an, oder ihr besorgt euch z.B. eine SkypeIn Nummer aus Frankreich, welche ihr dann auf eure Handy umleiten könnt. Es ist nicht möglich hier eine Nummer im Ausland anzugeben.

Pro Person können maximal 2 iPhones bestellt werden. Ich werde morgen wohl eine zweite Bestellung mit dem Apple Store Account meiner Frau vornehmen, da ein SIM freies iPhone 4 welches ab Mitte Juli verfügbar ist, hier recht begehrt ist 😉

Config – Neue Rubrik auf iFrick.ch

Als Nerd und Blogger arbeitet man den ganzen Tag mit Computern, Smartphones oder ähnlichen Gerätschaften. Die neue Rubrik CONFIG wirft nun einen Blick hinter die Kulissen und zeigt auf mit was für Hard und Software gearbeitet wird. Wer arbeitet aus welchen Gründen mit welcher Software? Was sind eure liebsten Geräte? Warum gerade diese und keine anderen? Wie sieht euer Traum Setup aus?

Dazu brauche ich eure Hilfe:

Meldet euch per Kommentar oder direkt per E-Mail wenn ihr Lust habt, euch und eure Hard und Software zu präsentieren.

Amazon Kindle 2 wird immer besser

Seit ich mein iPad habe, ist mein Amazon Kindle 2 etwas weniger im Einsatz. Aber es gibt immer noch ein paar Dinge welche der eBook Reader viel besser kann als Apples Wundertablett:

  • In der Sonne lesen
  • Akkulaufzeit ist unglaublich (mehrere Wochen, nicht Tage)
  • Weltweiter Gratis Zugriff auf Amazons eBook Store, ohne Roaming Kosten
  • Halb so schwer wie das iPad

Aus diesen Gründen benutze ich den Kindle immer wieder gerne. Gerade alle meine IT Bücher kaufe ich konsequent nur noch als eBooks. So kann ich auch in Südfrankreich ein fehlendes Buch downloaden, ohne Angst vor horrenden Roaming Kosten.

Amazon entwickelt die Software des Kindle konsequent weiter. So wurde vor einiger Zeit die Software Version 2.5 angekündigt welche unter anderem, die Möglichkeit bieten wird, Textstellen, welche man interessant findet, per Facebook und Twitter zu posten. Daneben wird es endlich möglich sein seine eBooks in Ordnern abzulegen. Das Update 2.5.2 wird in den nächsten Tagen per OverTheAir Update automatisch auf den Kindle herunter geladen.

Beim Rumspielen mit der aktuellen 2.3.2er Version ist mir dabei etwas aufgefallen:

Bis anhin ist es mit einem internationalen Kindle nicht möglich den eingebauten Webbrowser zu benutzen, bezw. es kann nur die englische Wikipedia Seite angesurft werden. Das ist insofern verständlich, da in jedem Kindle eine SIM Karte von ATT steckt welche, via UMTS, eine Verbindung zum Amazon Store herstellt. Da Amazon die Kosten dieser Karte zahlt (der Käufer zahlt nur den Preis des Kindle ohne eine monatliche Gebühr) ist die Internet Verbindung ausserhalb der USA stark limitiert.

ABER: Ich kann seit gestern auf jede Website zugreifen, wie ihr in diesem Bild sehen könnt:

Das stellt sich nun die Frage ob das ein Versehen von Amazon ist, oder ob das neu auch für internationale Kunden möglich sein wird. Wenn ja wäre das ein Feature welches den Kindle deutlich aufwerten würde. Der Browser erinnert zwar ein wenig an die ersten Netscape Browser vor 15 Jahren, aber um sich kurz einen Überblick über die Nachrichtenlage zu machen ist er absolut brauchbar.

Habt ihr bei euren Kindle’s etwas ähnliches festgestellt?

iPhone 4 Hands on Video

Es dauert ja leider noch eine ganze Weile bis das iPhone 4 bei uns in der Schweiz erhältlich sein wird. Um uns die Wartezeit ein wenig zu überbrücken, tauchen nun die ersten Hands On Videos, welche diese Woche an der WWDC gemacht wurden, auf.

Das meiner Meinung nach beste Feature, der super scharfe Bildschirm, kommt auf den Videos natürlich noch nicht so richtig zu Geltung, aber man bekommt trotzdem schon mal einen ungefähren Eindruck des neuesten Apple Gadgets

Tim Gideon vom PCMAG gibt in diesem Video einen guten Überblick über die neuen Funktionen des iPhone 4:

Die 10 besten Twitter Tutorials bei Youtube

Youtube ist ja nicht nur eine Spassplattform für Partyvideos, sondern es finden sich dort auch haufenweise tolle Tutorials zu den verschiedensten Themen. Heute möchte ich euch die 10 besten, englischen Youtube Videos zum Thema Twitter vorstellen. Von der einfachen Erklärung was Twitter eigentlich ist, bis hin zum Workshop wie man Twitter fürs Business einsetzen kann ist alles dabei:

1. Was ist Twitter:

2. Wie starte ich mit Twitter:

3. Twitter Lists kurz erklärt:

4. Top Twitter Tools erklärt:

Weiterlesen →

Seite 428 von 432« Erste...102030...426427428429430...Letzte »

Test Apple Watch Series 3: Die fixe Smartwatch die alles misst

Die Apple Watch Series 3 begleitet mich nun seit knapp drei Wochen. Ich habe meine Apple Watch Serie 2 (Testbericht) vom letzten Jahr gegen das aktuellste Modell eingetauscht.

Leider habe ich von Apple nicht das Modell mit LTE bekommen, sondern erstmal „nur“ die normale Variante. Sobald Swisscom und Sunrise bei uns die passenden Mobilfunkdienste für die Apple Watch 3 mit LTE anbieten werde ich mein Modell gegen die Version mit Mobilfunkmodul austauschen.

Doch neben der Möglichkeit die Apple Watch autark, ohne iPhone zu nutzen hat sich bei der Apple Watch Series 3 auch sonst einiges gegenüber dem Vorgängermodell verändert.

Weiterlesen →

Test iPhone 8 Plus: Der vergessene Champion

Seit Apple am 12. September die neuen iPhone Modelle vorgestellt hat, tobt im Netz die Diskussion was der Konzern wohl mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus vor hatte.

Während die 8er Reihe im seit drei Jahren bekannten Design daher kommt, ist das iPhone X ein Aufbruch zu einem ganz neuen iPhone-Design. Der randlose Bildschirm entspricht dem Zeitgeist und wirkt modern und neu.

Auch wenn die Zukunft sicher Geräten wie dem kommenden iPhone X gehört hat das iPhone 8 seine Berechtigung. Ich habe das Plus Modell nun 14 Tage getestet und es wird Zeit für mein Fazit.

Eines gleich vorweg: Das iPhone 8 Plus hat mich beeindruckt, es hat viel mehr neue Technik drin als das langweilige Design erahnen lässt und definitiv etwas worin es besser ist als das iPhone X. Aber fangen wir von vorne an:

Weiterlesen →

Test MacBook Pro 15“ mit Touch Bar – Apple’s eigener Weg

Apple geht mit den neuen MacBooks mit Touch Bar einen eigenen Weg. Ob dieser Sinn macht, und wie sich die kleine OLED Leiste im Vergleich zu einem Touchscreen schlägt, kläre ich in diesem Testbericht.

Dazu habe ich von Apple ein MacBook Pro 15“ erhalten. Das von mir getestete Gerät hat folgende Spezifikationen:

Quadcore Intel Core i7 2.7 Ghz

16 GB LPDDR3 RAM mit 2133 MHz

512 GB SSD

Radeon Pro 455 mit 2 GB GDDR5 Speicher

Intel HD Grafik 530

Natürlich ist das MacBook Pro mit der neuen Touch Bar ausgestattet und um diese geht es in diesem Testbericht vor allem.

Weiterlesen →

Apple iPhone 7 Plus im Test: Ein Blick in die Zukunft

iphone-7-plus-wasser-2

Ich war mit dem iPhone 6s Plus zufrieden letztes Jahr. So zufrieden, dass ich mir dieses Jahr erstmal nicht vorstellen konnte aufs neue iPhone 7 zu wechseln.

Inzwischen habe ich seit knapp 3 Wochen das iPhone 7 Plus und konnte damit einen Blick in die Zukunft von Apple’s Smartphone Plänen werfen. Warum mich dieser Blick überzeugt hat, und warum ich das iPhone 7 Plus nicht mehr hergebe lest ihr in diesem Testbericht.

Weiterlesen →

Testbericht iPhone SE: Modernste Technik im Retro Design

iPhone SE Back View

Seit der Markteinführung Anfang April habe ich das neue, kleine iPhone SE bei mir im Einsatz und es wird Zeit für einen Testbericht.

Ich gebe es an dieser Stelle zu: Bei der Vorstellung des iPhone 5S vor mehr als 2.5 Jahren wäre ich beinahe Apple untreu geworden. Ganz einfach weil ich grosse Smartphones mag und sich Apple mit diesen sehr lange Zeit liess. Mit dem iPhone 6 Plus und inzwischen dem iPhone 6s Plus (hier mein Testbericht) bin ich wieder versöhnt worden.

Bin also definitiv kein Fan von den kleinen Mini-Bildschirmen, als welche ich alles unter 4,7 Zoll Diagonale inzwischen bezeichne. Was soll also das iPhone SE bei mir ?

Warum mich das Mäusekino mit Top Technik trotzdem überzeugen konnte lest ihr hier:

Weiterlesen →